Foren-Netiquette

Nickname/Pseudonym

Um in den Foren mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich einen Nicknamen zulegen. Dieser muss einmalig sein, damit es nicht zu Verwechslungen kommt. Nicknamen, die anstössig sind oder rassistischen Hintergrund haben, können nicht geduldet werden: Betreffende Zugänge werden auf die schwarze Liste gesetzt und die Beiträge entfernt – dies auch dann, wenn die Beiträge der Netiquette entsprechen.

Nach oben

Profilbild, Nutzungsrechte

Freiwillig kann sich jeder Foren-Nutzer ein eigenes Profilbild (Avatar) zulegen. Beachten Sie dabei jedoch, dass Sie die Nutzungsrechte Ihres Profilbildes besitzen. Sollte dies nicht der Fall sein und bestätigt sich der Verdacht, dass eine Urheberrechtsverletzung vorliegt, kann die Online-Redaktion ohne Vorankündigung das Profilbild entfernen. Dasselbe gilt, sollte das Profilbild in irgendeiner Form anstössig sein.

Nach oben

Forenwahl

Bevor Sie einen neuen Beitrag verfassen, überlegen Sie sich, in welchem Forum er am besten passt. So können Sie am besten die Leute erreichen, die sich für Ihr Anliegen interessieren. Vermeiden Sie bitte, denselben Beitrag in mehreren Foren zu veröffentlichen.

Nach oben

Aufschlussreicher Betreff

Ihr Beitrag kann nur zusammen mit einem Betreff abgespeichert werden. Versuchen Sie mit wenigen passenden Worten den Inhalt Ihres Beitrags zu beschreiben. In den Foreninhaltsverzeichnissen wird nur der Betreff zu sehen sein. Ist dieser passend, wird Ihr Beitrag auch gelesen.

Nach oben

Sprache

Wir bitten die Forenteilnehmer sich in der deutschen Schriftsprache zu äussern. Texte in Dialekten oder in Fremdsprachen sind nicht allgemein verständlich und können deshalb ohne Vorankündigung gelöscht werden. Einzelne Satzfragmente oder Ausdrücke in Dialekt oder Fremdsprache - insbesondere wenn es dafür keine adäquate Übersetzung gibt - sind jedoch durchaus willkommen.

Nach oben

Weniger ist mehr

Ihre Beiträge werden mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht ausgedruckt, sondern am Bildschirm gelesen. Da will sich niemand mit überlangen Texten herumschlagen. Bevor Sie zu schreiben beginnen, sollten Sie sich also überlegen, was Sie wirklich zu sagen haben und wie Sie das in Kürze formulieren können.

Nach oben

Richtigkeit der Angaben

Die Foren werden nicht moderiert. Hinweise von Forenteilnehmern können sehr wertvoll sein, ersetzen jedoch nicht die Beratung durch Fachleute. Der Beobachter übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der im Forum gemachten Aussagen.

Nach oben

Freundlich sein

Wir möchten, dass in den Foren ein offenes und freundschaftliches Diskussionsklima herrscht. Falls Sie durch einen Beitrag erzürnt sind, antworten Sie nicht gleich unmittelbar, sondern lassen Sie ihren Zorn zuerst verrauchen, um dann sachlich Stellung nehmen zu können. Zur Freundlichkeit in den Foren gehört auch, andere Ansichten und Meinungen zu respektieren und niemanden wegen seiner persönlichen Anschauung schlecht zu machen.

Nach oben

Verständnis

Beiträge können schnell missverstanden werden. Bevor Sie antworten, lesen Sie den Beitrag lieber nochmals in Ruhe durch und überlegen Sie sich genau, ob der Autor wirklich das aussagen wollte, was Sie denken. Vielleicht wurde auch nur sarkastisch argumentiert, ohne dies etwa mit einem Smiley ;-) kenntlich zu machen. Wenn Sie selbst etwa ironisch sein möchten, machen Sie die Ironie deutlich, damit Sie nicht falsch verstanden werden.

Nach oben

Sein, was man schreibt

Andere Forenteilnehmer werden Sie nur an dem, was Sie geschrieben haben beurteilen können. Sie sollten Ihre Beiträge daher leicht verständlich formulieren. Nehmen Sie sich Zeit, Ihren Beitrag zu verfassen: Nicht die Geschwindigkeit, sondern die Qualität zählt. Und bedenken Sie zudem: Was Sie einmal gespeichert haben, können Sie nicht wieder löschen.

Nach oben

Beleidigungen, Anstand

Bleiben Sie anständig, vermeiden Sie Beschimpfungen und Vorwürfe. Fragen Sie lieber nach, bevor Sie das Gelesene falsch interpretieren oder Forenteilnehmer «in eine Schublade werfen».

Die Online-Redaktion behält sich vor, Beiträge ohne Rückfrage zu löschen, wenn sie respektlos wirken oder persönlichkeitsverletzend, beleidigend, diskriminierend oder rassistisch interpretierbar sind bzw. anderweitig gegen das Gesetz verstossen. Werden die Foren offensichtlich zur Verbreitung unwahrer Aussagen missbraucht, können entsprechende Einträge ohne Nachfrage gelöscht werden.

Unwiderrufliche Löschungen dienen auch dem Schutz der Verfassenden, denn bei einer behördlichen Verfügung ist der Beobachter verpflichtet, die Nutzerdaten bekannt zu geben.

Forennutzer, die diese Regeln missachten, werden aus den Foren ausgeschlossen.

Nach oben

Meinungsäusserungen und Behauptungen über Dritte

Der Beobachter hält die Meinungsfreiheit für ein sehr wertvolles Gut, doch dürfen dabei die Rechte Dritter nicht verletzt werden.

Wenn in einem Forum beispielsweise geschrieben wird «Firma XY betrügt» oder «Firma Z geschäftet unseriös», handelt es sich um Behauptungen, die mit ernsthaften Gründen beschrieben werden müssten. Andernfalls handelt es sich um üble Nachrede, die strafrechtlich verfolgt werden kann. Daher wird der Beobachter Beiträge löschen, die Vorwürfe gegen Personen oder Unternehmen enthalten, die vermutlich nur deshalb erhoben wurden, um ihnen zu schaden.

Hingegen ist es erlaubt, über persönliche Erfahrungen zu berichten oder seine persönliche Meinung kundzutun: Beiträge, die klar die subjektive Wahrnehmung schildern – etwa mit Formulierungen wie «ich fühle mich von Firma XY betrogen, denn mir ist Folgendes widerfahren...» – sind nicht von Löschungen betroffen.

Nach oben

Zitate und Namen

Gerade wenn schon mehrere Antworten auf einen Beitrag veröffentlicht wurden und Sie auf eine bestimmte Antwort reagieren wollen, kann es für Lesende schwierig werden zu erkennen, wen oder was sie da ansprechen. Benutzen Sie daher beim Antworten die Funktion «Zitieren», um konkret auf eine Textstelle einzugehen. Löschen Sie allenfalls Passagen aus dem Zitat, die nicht Ihrer direkten Antwort dienen und belassen Sie die Tags [quote="Name Foren-Nutzer"] ... [/quote].

Nach oben

Urheberrecht

Es ist erlaubt Textpassagen zu zitieren. Wird die Quellenangabe jedoch nicht bekannt gegeben, handeln Sie illegal und verstossen gegen das Urheberrecht. Achten Sie dabei, Zitate möglichst kurz zu halten.

Nach oben

Werbung

Die Foren sind Bestandteil von beobachter.ch. Kommerzielle oder politische Werbung ist nicht erlaubt, solche Beiträge werden gelöscht und die Schreibenden aus den Foren ausgeschlossen. Lediglich Empfehlungen auf Problemstellungen werden geduldet, falls sie der Sache dienlich sind. Aber auch wenn nach bestimmten Adressen von kommerziellen Unternehmen gefragt wird, werden entsprechende Antworten stehen gelassen.

Nach oben