Naturschutz Werden Sie aktiv!

Projekt Jaun, Bergwaldprojekt

Wer etwas für Natur und Umwelt tun will, hat zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden: Ob als Aushilfe auf einem Bergbauernhof, durch Mitarbeit bei einem Naturschutzprojekt oder mit kreativen Ideen. Ganz nach dem Motto: Reden ist Silber – Handeln ist Gold.

WWF sucht Riverwatcher

Wie geht es den Fliessgewässern in Ihrer Umgebung? Als Riverwatcher beobachten Sie das Gewässer Ihrer Wahl und unternehmen allenfalls die nötigen Schritte zur ökologischen Aufwertung. Dabei werden Sie vom WWF unterstützt.

Die Ausbildung zum Riverwatcher dauert vier Tage. Im Kurs lernen Sie die wichtigsten ökologischen Zusammenhänge sowie Grundlagen zu Wasserbau und Flussrevitalisierung kennen.

www.wwf.ch/riverwatch

Ferien-Arbeitseinsätze in der Natur

Die Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz (SUS) führt jedes Jahr zahlreiche Einsatzlager in verschiedenen Naturlandgebieten der Schweiz durch. Mit Gleichgesinnten sind Sie eine Woche in der Natur und packen bei einem Naturschutzprojekt mit an: Sie bauen eine Trockenmauer, entbuschen eine Wiese oder legen einen Weg durch den Bergwald an. Ein Tag steht jeweils dem «Dolce far niente» zur Verfügung. Das Mindestalter ist 18 Jahre, ein Höchstalter gibt es nicht.

www.umwelteinsatz.ch

 

Beim Bergwaldprojekt in Silbertal/Montafon machte das gemeinsame Arbeiten offensichtlich Spass.

Mithilfe auf Bio-Bergbauernhöfen

Die Schweizer Bergheimat unterstützt Bio-Bergbauernhöfe in der ganzen Schweiz. Unter anderem vermittelt sie Helferinnen und Helfern für Freiwilligeneinsätze von zwei bis vier Wochen. Voraussetzung für die Hilfskräfte sind Motivation, kräftiges Mitanpacken sowie Interesse an der Natur und den Tieren. Spezielle Vorkenntnisse braucht es nicht.

Auch die Caritas vermittelt Einsätze bei Bergbauern; mitmachen können Einzelpersonen oder Gruppen, und es werden auch Lager durchgeführt.

www.schweizer-bergheimat.ch
www.bergeinsatz.ch

 

Nach oben

Jugendliche engagieren sich für die Regenwälder

Kinder und Jugendliche, die sich für den Regenwald einsetzen möchten, können bei der internationalen Aktion «Kids for Forests» von Greenpeace mitmachen. In der Schweiz sind bisher etwa 300 Kinder aktiv. Sie pflanzen Bäume, schreiben Briefe an die Regierung, fordern die Schulen und Gemeinden auf, urwaldfreundlich zu werden und machen mit Standaktionen auf die Urwaldzerstörung aufmerksam.

www.greenteams.net/...

 

Nach oben

Projektwochen für Schul- und Lehrlingsklassen

Für Schul- und Lehrlingsklassen wie auch für andere Gruppen führt das «Zentrum für Zukunftsgestaltung und nachhaltige Entwicklung» in Cudrefin VD seit 2003 Zukunftswochen und Workshops durch. Im Rahmen der Zukunftswochen können sich die Jugendlichen unter professioneller Anleitung mit der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft auseinandersetzen. Sie bauen eine Solaranlage, diskutieren über den alltäglichen Energieverbrauch oder über ihre Ernährungsgewohnheiten oder organisieren ihr eigenes Projekt. Das Zentrum wird von der Stiftung Cudrefin02 geführt, die 2007 vom Bundesrat für Energie mit dem Preis «Watt d'Or» ausgezeichnet wurde.

www.cudrefin02.ch

 

Nach oben

Solarcamps von Greenpeace

Im Rahmen des Jugendsolarprojekts organisiert Greenpeace jeden Sommer mehrere Solarcamps, oft mit internationaler Beteiligung. In den Lagern setzen sich die Jugendlichen konkret mit der Sonnenenergie auseinander: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bauen und montieren Solaranlagen (thermisch und photovoltaisch), kochen mit Hilfe von Parabolspiegelkochern oder konstruieren eine LED-Taschenlampe.

www.jugendsolarprojekt.ch

 

Nach oben

Bergwaldprojekt - Freiwilligenarbeit im Bergwald

Möchten Sie in der frischen Bergluft junge Bäume pflanzen, Wege bauen und andere Arbeiten für den Bergwald an die Hand nehmen? Möchten Sie Lagerfeuerromantik oder ein entspannendes Bad im kühlen Bergbach geniessen? Dann sind die Projektwochen des Bergwaldprojekts wohl das Richtige für Sie: Durch den Arbeitseinsatz im Bergwald erleben sie dieses faszinierende Ökosystem hautnah und leisten mit qualitativ hochwertiger forstlicher Arbeit einen aktiven Beitrag zur Erhaltung der vielfältigen Schutzwirkungen des Bergwaldes. Auch Gruppen sind willkommen.

www.bergwaldprojekt.ch

 

Nach oben

Engagement als Jugendgruppen-Leiterin oder -Leiter

Es gibt in der Schweiz viele Naturschutz-Jugendgruppen, die Exkursionen, Lager und Naturschutzaktionen für Kinder organisieren. Die Gruppen suchen immer wieder neue Leiterinnen und Leiter. Angehende Leiterinnen und Leiter können bei den meisten Verbänden, die Jugendgruppen führen, Lehrgänge und Ausbildungen besuchen. Jugendgruppen führen unter anderem: Schweizer Vogelschutz SVS, Pro Natura, WWF, Schweizer Tierschutz (www.krax.ch) und Greenpeace («Greenteams»).

www.birdlife.ch/...
www.pronatura.ch/...
www.krax.ch

 

Nach oben

Melden Sie Ihre Beobachtungen!

Auch hierzulande ist teilweise erst wenig über die genaue Verbreitung und das Auftreten diverser Tier- und Pflanzenarten bekannt. Ihre Beobachtungen sind deshalb sehr gefragt! Die neue Website natportal.ch versteht sich als Drehscheibe, die Ihnen hilft, Ihre Beobachtungen am richtigen Ort einzugeben. Wichtig ist dabei, dass Sie nur Beobachtungen eingeben, bei denen Sie die Tier- oder Pflanzenart sicher bestimmen konnten.

www.natportal.ch

 

Nach oben

Wissenstests zum Natur- und Umweltschutz

Unter www.visumsurf.ch/quiz finden sich über 100 Wissensspiele zu vielen Themen des Natur- und Umweltschutzes, die online gelöst werden können. Sie sind nach Thema, Branche und weiteren Kriterien gruppiert und eignen sich auch gut für Schülerinnen und Schüler.

www.visumsurf.ch/quiz

Nach oben

Autor:
  • Stefan Bachmann
Bild:
  • Website www.bergwaldprojekt.ch