«Intelligente UV-Filter – dafür ­haben mein Businesspartner Daniel Fitzgerald und ich eine Technologie entwickelt. Unsere Filter passen sich der Sonneneinstrahlung an, das heisst, je nach Intensität, mit der die Sonne auf die Haut brennt, entsteht in der Sonnen­creme ein hoher oder niedriger Lichtschutzfaktor. Man muss sich beim Sonnen­baden also keine Gedanken mehr über den richtigen Schutzfaktor machen – ­unser UV-Filter regelt das automatisch.

Zurzeit sind wir im Ge­spräch mit verschiedenen Herstellern von Sonnen­schutzprodukten, in der Schweiz wie auch im übrigen ­Europa. In zirka einem Jahr ­wollen wir das Produkt auf den Markt bringen.

Wir kommen beide von der ETH. Die Firma Blueshift gibt es offi­ziell seit Ende 2008. Daniel Fitzgerald ist Amerikaner, er hat in den USA Physik und Mathematik studiert. Ich komme ursprünglich aus Deutsch­land und bin Chemiker. Während Daniel als Postdoc an der ETH arbeitete, ging ich nach der Promotion in die Kosmetikindustrie – ein sehr kreatives Umfeld, in dem auch Dinge entwickelt werden, die die Welt nicht zwingend braucht. Man kann da sozusagen basteln. Ich beschäftigte mich eine Weile lang mit Farben, die sich unter Sonneneinstrahlung verändern. So kam ich auf die Idee mit dem dynamischen UV-Filter. Die relevanten Experimente, die zeigten, dass es tatsächlich klappt, hat Daniel gemacht.»

Blueshift Pharma

Anzeige