Im Rahmen des Meraner Frühlings taucht die Kurstadt und die umliegenden Ortschaften Naturns, Schenna und Dorf Tirol in besonders farbenfrohe Blütenpracht. Highlight ist jeweils das Merano Flower Festival.

Das Merano Flower Festival im Überblick:

Naturns, 13. bis 14. April: Blumen, Garten und Gartendekoration, Floristik und Fahrrad. Workshops, Fahrradtauschmarkt, Musik und Gastronomie sowie die neue St. Prokulus Rose sorgen für Frühlingsstimmung.

Meran, 25. bis 28. April: Blumen- und Zierpflanzenmarkt, Ausstellung von Neuheiten und Sammlungen unter dem Motto „Wo das Mediterrane die Alpen berührt“. Grünes Sofa mit Vorträgen namhafter Referenten, Lesungen, Buchvorstellungen, Diskussionsrunden u.v.m. Workshops für Kinder und die ganze Familie.

Dorf Tirol, 1. Mai: Ein alpiner Blumengarten. Auf dem Festplatz: Südtiroler Qualitätsprodukte aus eigener Herstellung von heimischen Betrieben und Bauernhöfen.

Schenna, 3. bis 5. Mai: ein wahres duftendes Blütenparadies. „(Un)kräutermarktl“ und die „Genuss-Promenade“ mit allerlei würzigen Raritäten, seltenen Gewächsen und lokalen Spezialitäten.

Doch damit ist noch nicht genug:

Die üppigste Blütenpracht ist in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff zu sehen, die sich auf einer Fläche von zwölf Hektar erstrecken. Knapp 6.000 Pflanzenarten aus aller Welt gedeihen in den 83 Gartenlandschaften. Die Entdeckungstour zur neuen Sonderausstellung „Killerpflanzen – Die grünen Fleischfresser“ gewährt einen Einblick in die faszinierende Welt der fleischfressenden Pflanzen. 

Mit 25 Pools und einem weitläufigen Park, sowie einem hauseigenem Spa, wo Behandlungen aus lokalen Produkten wie Äpfeln, Trauben, Heu oder Molke angeboten werden, ist die Therme Meran ein echtes Highlight der Stadt. Nach einer umfangreichen Erweiterung präsentiert sich diese Wohlfühlwelt demnächst in einem neuen Kleid u.a. mit neuen Ruheräumen, einem Roof-Whirlpool, einem Kneipp-Garten und exklusiven Pool-Suites. 

> Weitere Infos hier