Natürlich, die Alpenkulisse rund um Trun ist prächtig, man könnte eine schöne Herbstwanderung Richtung Tödi machen. Doch wandern lässt sich übe­rall, Kultur erleben dagegen nicht, schon gar nicht auf dem Land. Doch die 1200-Seelen-Gemeinde in der Surselva bie­tet von beidem eine geballte Ladung: das Gebirge seit Millionen von Jahren, die Kultur gehäuft in der jüngeren Vergangenheit.

Der neuste Wurf hat Jahrgang 2013: «Ogna», eine monumentale Betonskulptur auf freiem Feld. Das 48 mal 30 Meter grosse Werk ist das Vermächtnis des Bündner Künstlers Matias Spescha, gestorben 2008. Bei «Ogna» ist das Betreten nicht verboten, sondern zwingend. Man findet sich wieder in einem offenen Innenraum: an den Wänden flächige Bilder in Schwarz und Weiss, davor kleinere Skulpturen, darüber Berge und Himmel, dazu die trockene Akustik – ein inspirierendes Gesamtkunstwerk.

Von «Ogna» ist es nur ein Katzensprung zu «Tango» oder «Schrottötzi». Das sind zwei von 70 Exponaten aus Metall, Holz, Stein und anderen Materialien, die die «Senda d’art» bilden, den Kunstpfad am Rhein. Der Skulpturenweg wurde 2007 eröffnet und wird seither jedes Jahr durch neue Installationen ergänzt. 1,5 Kilometer durch eine herrliche Auen- und Flusslandschaft – verspielt, verträumt, vielfältig.

Anzeige

Wem das alles zu viel an Open Air ist, der findet in Trun auch Kunst im traditionellen Rahmen: im Museum Sursilvan mit permanenten Ausstellungen der örtlichen Platzhirsche Alois Carigiet und Matias Spescha. Untergebracht ist das Museum im Haus Cuort Ligia Grischa, einem geschichtsträchtigen Patrizierhaus aus dem 17. Jahrhundert, das mit seinen barocken Sälen selbst ein Kunstwerk für sich ist.

Quelle: Gaudenz Danuser

Anreise: Trun liegt zwischen Ilanz und Disentis (Haltestelle der Rhätischen Bahn).

Anzeige

Standorte/Informationen: Skulptur «Ogna»: bei Garage Mazzetta Richtung Campingplatz abzweigen. Auskunft: Telefon 081 943 33 88

Kunstpfad: Beginn beim Parkplatz am Eingang zum Campingplatz; frei begehbar; Info-Flyer zu den Exponaten liegen auf; Auskunft: Telefon 081 943 18 22 oder 079 673 78 30

Museum Sursilvan: Haus Cuort Ligia Grischa; offen bis 31. Oktober: Montag, Mittwoch, Samstag sowie zweiter und vierter Sonntag im Monat; Auskunft: Telefon 081 943 11 39

Internet: www.ogna.ch; www.trun.ch (Rubrik «Kultur/Sport»)