Ein Paddel rechts, ein Paddel links. Im Gleichtakt eintauchen, durchziehen und wieder ansetzen. Das Pärchen macht es genau so, wie es die Instruktorin in Andelfingen erklärt hatte, bevor sie die beiden allein auf die Thur entliess. Aber aus irgendeinem Grund dreht sich das Kanu ständig nach rechts und liegt des Öfteren quer zur Strömung – wie sollen sie es so in fünf Stunden nach Eglisau schaffen?

Er sitzt hinten und erteilt Anweisungen nach vorn: Paddeln! Nicht paddeln! Paddeln! Es nützt nichts. Das Kanu dreht sich weiter, als ob es ein Karussell wäre. Sie macht ihn darauf aufmerksam, dass die ­Instruktorin gesagt habe, dass der Steuer­mann hinten sitze – und folglich er für Richtungsänderungen zuständig sei. Davon will er nichts wissen. Paddeln! Nicht paddeln! Paddeln! Sie wird sauer.

Zum Glück ist die Thur ein gutmütiges Gewässer. Sie fliesst gemächlich dahin und nimmt gerne auch Anfänger auf ihre Reise mit – vorbei an sattem Ufergrün, sonnigen Sandbänken und versteckten Vogelnestern. Da ein Fischreiher, dort eine Entenfamilie und hier Libellen beim Hochzeitsflug. Es zirpt, zwitschert und lockt überall. Warum soll man sich aufregen, wenn es doch so schön ist?

Anzeige

Mit zunehmender Gelassenheit funk­tioniert das Navigieren besser. Bei der Mündung in den mächtigen Rhein kann die beiden nichts mehr aus der Ruhe bringen. Zwar hat es hier laute Motorboote und grosse Kursschiffe, aber die Landschaft wird noch lieblicher – mit malerischen Weinbergen und hübschen Riegelbauten.

Der Rhein macht Lust auf mehr. Was wäre, wenn sie sich einfach weitertreiben liessen, vorbei an Basel, Düsseldorf bis nach Rotterdam? Bis nach Holland wären die beiden sicher Profis im Paddeln.

Quelle: Andrea Freiermuth
Anzeige

Route: Der Flussabschnitt zwischen Andelfingen und Eglisau ist eine der acht regionalen Routen von Kanuland Schweiz und speziell für Anfänger geeignet.
www.kanuland.ch

Ausrüstung: Kanus können bei Swiss Trails gemietet werden. Preis für Erwachsene:  85 Franken; für Kinder: 60 Franken. Boote, Schwimmwesten und Neoprenanzüge
werden in Andelfingen ausgegeben und in Eglisau wieder entgegengenommen.
www.swisstrails.ch

Grundregeln: Schwimmweste tragen. Boote nie zusammenbinden. Hindernisse gross­räumig umfahren. Kursschiffe haben immer Vortritt.