Schon als kleiner Junge verliebte sich Neil McEacharn ins Land Italien. Jahr­zehnte später stiess er in der «Times» auf eine Anzeige, die ihn elektrisierte: Eine italienische Marchesa bot ihre Villa samt grossem Park zum Verkauf an – in Verbania-Pallanza an den Gestaden des Lago Maggiore. Captain McEacharn, Nachfahre einer reichen Reederfamilie, kaufte die Villa und begann einen Garten nach englischem Vorbild anzulegen. 1940 musste er Italien wegen des Kriegs verlassen, seinen Traumgarten schenkte der studierte Biologe dem Staat – unter der Bedingung, dass der Garten privat verwaltet bleibe. Zurück aus dem australischen Exil, machte er den Garten später öffentlich zugänglich.

Nach dem Tulpen-Furioso im April und der Rhododendrenblüte im Mai sind jetzt im Juni die Seerosen die grosse Attraktion, darunter zwei Meter grosse Exemplare aus den Flussgebieten Südamerikas.

Man spaziert an Lilien und Oleander vorbei und geniesst den Duft der Zitronen- und Orangenbäume. Japaner mit Digicams, italienische Familien und deutsche Rentnerinnen stehen andächtig vor Kamelien, Zierquitten und Magnolien.

Captain McEacharn, in seinem beschei­denen Mausoleum mitten im Garten präsent, hat sich in seinem Lebenswerk ans Wesentliche gehalten. Bäume, Sträucher, Blumen, Wege, Treppen – ein Brunnen mit sprinkelnden Putten und eine einsame Amphore sind das einzige Zugeständnis an italienische Üppigkeit.

Am Parkeingang sind hauseigene Pflan­zen zu kaufen. Im Bistro erholt man sich bei Cappuccino, Pizza und Wein von den sieben botanischen Kilometern. Alles angenehm unaufgeregt und erschwinglich – ein Erbe echter schottischer Qualitäten.

Anzeige

Villa Taranto: Offen jeweils April bis Oktober, 8.30 bis 18.30 Uhr (Oktober bis 17 Uhr).

Eintrittspreise: Erwachsene 9.50 Euro, Kinder (6 bis 14 Jahre) 5.50 Euro.

Anreise per Auto: Bundesstrasse SS33 am Westufer des Lago Maggiore entlang; 28 Kilometer von der Grenze.

Anreise per Zug: Linie Mailand–Domodossola. Der Bahnhof Verbania liegt im Ortsteil Fondotoce, rund neun Kilometer von der Villa Taranto (Ortsteil Pallanza). Es verkehren Linienbusse.

Anreise per Boot: Die Schifffahrtsgesellschaft (www.isolelagomaggiore.com) verbindet diverse Orte an beiden Ufern. Die Anlegestelle «Villa Taranto» liegt direkt gegenüber dem Eingang zum Garten.

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.
Anzeige