Die alten Häuser im Emmental sind auch wegen des Käses so schön und gross. Denn viele Bewohner kamen dank dem Emmentaler zu Wohlstand. Schon im 17. Jahrhundert exportierten sie ihr Produkt und nutzten dazu auch «Molkeflösse» auf der Emme. So erzählt es eine Stimme in langsam-sanftem Bärndütsch. Sie kommt aus dem Handy, von der kostenlosen «Käseroute»-App. Während man lauscht, steht man mit dem Elektrovelo vor einer hübschen Holzbrücke und blickt auf den Fluss.

Die Käseroute ist gespickt mit Orten, an denen es Informationen rund um den Käse und die Gegend gibt – vorgetragen von der netten Männerstimme, in Form von kurzen Texten oder Videos. So erfährt der Velo­fahrer etwa, dass im «Löwen» in Heimiswil eine Szene für «Uli der Knecht» gedreht wurde. Das Wohnhaus jenes Mannes, der den zugrunde liegenden Klassiker schrieb, liegt ebenfalls auf der Route: im Jeremias-Gotthelf-Dorf Lützelflüh.

Dank dem gemieteten E-Bike gelingt jede Bergetappe mit links – und es bleibt genügend Zeit für zusätzliche Stopps, um äsende Rehe, die Aussicht und farbenprächtige Gärten zu betrachten. Und für die Handy-Infos zum Routenverlauf – bei Tempo 30 und mehr lässt sich ohne Halt schlecht sehen, wo genau man ist.

Anzeige

Ein guter Ort, um Mittagspause zu machen, ist die Emmentaler-Schaukäserei. Hier können die Besucher zusehen, wie Emmentaler heute entsteht, aber auch mithelfen, wenn Käse wie schon vor Jahrhunderten über dem offenen Feuer gemacht wird. Am Schluss gibts eine Kostprobe Molke und Frischkäse.

Wer mag, klemmt eine kleine Kühlbox aufs Velo. Dann haben neben den ver­schiedenen Käsesorten, die es in der Schaukäserei zu kaufen gibt, auch noch eine Packung Emmentaler Meringues und ein paar Chriesi vom Bauern Platz.

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.
Anzeige

Anreise: Die Elektrovelos stehen am Bahnhof Burgdorf bereit. Mit Halbtax kostet ein Tag Miete 45 Franken, ohne Halbtax 50. Den Velohelm gibts gratis dazu. Man kann auch Anhänger für Kinder mieten.

Route: Es stehen eine Ein-Tages- und eine Zwei-Tages-Route zur Auswahl. Die Schaukäserei und das Gotthelf-Wohnhaus sind auch sonntags geöffnet.

Mehr Infos: www.kaeseroute.ch