• Sie möglichen Enttäuschungen vor. Klären Sie insbesondere die Frage, ob sich der Kurs an Anfänger oder Fortgeschrittene richtet. Denn als Anfänger in einem
    Profikurs kommen Sie unweigerlich zu kurz.
  • Vergleichen Sie die Preise der verschiedenen Angebote: Wie lange dauert der Kurs? Sind Kursunterlagen und Getränke inbegriffen? Besteht die Möglichkeit, sich über den Kurs hinaus beraten zu lassen?
  • Denken Sie daran: Das Vermitteln von genauen Kochtechniken braucht Zeit. Dauert ein Kurs inklusive Essen nur drei Stunden, kocht meistens jeder Teilnehmer etwas anderes.
  • Nehmen Sie eine Kollegin mit, wenn Sie Mühe damit haben, auf andere Menschen zuzugehen. Die meisten Kursteilnehmerinnen kommen zu zweit.
  • Seien Sie kompromissbereit, auch wenn Sie sich nicht so recht für das Gericht erwärmen können, das Sie kochen sollen. Melden Sie sich aber bei der Kochschullehrerin, falls Sie gar nichts damit anfangen können.
  • Nehmen Sie Papier und Schreibzeug mit. Viele ausgezeichnete Tipps und Tricks sind rasch vergessen, wenn Sie sie nicht sofort aufschreiben. Fragen Sie nach, wenn etwas unklar ist.
  • Ziehen Sie gut waschbare Kleider an und tragen Sie eine Schürze (werden in einigen Kursen auch ausgeliehen). Flecken und starke Küchengerüche lassen sich meistens nicht vermeiden.
  • Geben Sie der Kochschullehrerin eine ehrliche Rückmeldung; sie ist froh um jede Kritik. Denn nur so können eventuelle Schwachstellen des Kurses ausgemerzt werden.
  • Kochen Sie das Gelernte zu Hause möglichst bald nach. So festigt sich das erworbene Können. Anderseits erkennen Sie rasch mögliche Lücken und können bei der Kochschule gezielt nachfragen.Das Rezept für einen erfolgreichen
    Kochkurs


  • Lesen Sie die Kursausschreibung genau – so beugen Sie möglichen Enttäuschungen vor. Klären Sie insbesondere die Frage, ob sich der Kurs an Anfänger oder Fortgeschrittene richtet. Denn als Anfänger in einem Profikurs kommen Sie unweigerlich zu kurz.
  • Vergleichen Sie die Preise der verschiedenen Angebote: Wie lange dauert der Kurs? Sind Kursunterlagen und Getränke inbegriffen? Besteht die Möglichkeit, sich über den Kurs hinaus beraten zu lassen?
  • Denken Sie daran: Das Vermitteln von genauen Kochtechniken braucht Zeit. Dauert ein Kurs inklusive Essen nur drei Stunden, kocht meistens jeder Teilnehmer etwas anderes.
  • Nehmen Sie eine Kollegin mit, wenn Sie Mühe damit haben, auf andere Menschen zuzugehen. Die meisten Kursteilnehmerinnen kommen zu zweit.
  • Seien Sie kompromissbereit, auch wenn Sie sich nicht so recht für das Gericht erwärmen können, das Sie kochen sollen. Melden Sie sich aber bei der Kochschullehrerin, falls Sie gar nichts damit anfangen können.
  • Nehmen Sie Papier und Schreibzeug mit. Viele ausgezeichnete Tipps und Tricks sind rasch vergessen, wenn Sie sie nicht sofort aufschreiben. Fragen Sie nach, wenn etwas unklar ist.
  • Ziehen Sie gut waschbare Kleider an und tragen Sie eine Schürze (werden in einigen Kursen auch ausgeliehen). Flecken und starke Küchengerüche lassen sich meistens nicht vermeiden.
  • Geben Sie der Kochschullehrerin eine ehrliche Rückmeldung; sie ist froh um jede Kritik. Denn nur so können eventuelle Schwachstellen des Kurses ausgemerzt werden.
  • Kochen Sie das Gelernte zu Hause möglichst bald nach. So festigt sich das erworbene Können. Anderseits erkennen Sie rasch mögliche Lücken und können bei der Kochschule gezielt nachfragen.