Der Gourmetpfad «Sentier Panoramique» lockt sowohl das Auge wie auch den Bauch: Er bietet Sicht auf den Genfersee und gleich vier Stationen zum Einkehren. Entlang der 13 Kilometer langen Wanderung laden zwei Bergrestaurants sowie zwei Berghütten zu einem Halt ein – wobei man im ersten Restaurant Bons für alle weiteren Stopps beziehen kann.

Kaum einen Kilometer muss man von der Bushaltestelle in Les Rosalys zurück­legen, bevor man zum ersten Mal einkehren darf. In der Auberge du Lac des Joncs wird man mit einem Freiburger Bauernplättchen – Fleisch und Käse – begrüsst. Dabei blickt man in einen dunklen Teich, der ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung ist.

Hauptetappe mit Käsesuppe

Nach der ersten Stärkung steigt der Weg über Wiesen Richtung Dent de Lys. Man kommt ins Schwitzen, tut aber gleichzeitig etwas für den Hunger. Und den braucht man, denn in der Buvette La Saletta wartet eine deftige Chaletsuppe aus Milch und Käse. Die Beiz ist genau so, wie man sich eine Alphütte vorstellt – an bester Lage, mit atemberaubendem Panorama und einem aufmerksamen Gastgeber, der sich auf ein Schwätzchen mit den Wanderern einlässt.

Praktisch ohne weitere Höhenmeter geht es zum dritten Gang, in die Buvette Le Vuipay. Hier kann man kurz ins «Kupferchessi» des Käsers blicken und bekommt anschliessend Älpermagronen vorgesetzt. Wer sich nun über die milchlastige Auswahl beklagt, sei daran erinnert, dass dem auf einer Alp halt so ist – schliesslich ist man in den letzten Stunden nicht an Feldern mit frischem Blattsalat, sondern an Kühen mit prallen Eutern vorbeispaziert.

Kugelrund gesättigt darf die Wander­gesellschaft anschliessend ins Tal rollen, wo das Dessert im Restaurant Les Rosalys wartet: Glace au vin cuit. Die Rahmglace, mit leicht karamellisiertem, eingedicktem Apfelsaft aromatisiert, ist kulinarisch betrachtet der Höhepunkt der Wanderung.

Quelle: Marc-André Marmillod
Anzeige

Anreise: Mit dem Zug via Bern, Palézieux und Châtel-St-Denis nach Les Rosalys, ab Olten rund zweieinhalb Stunden

Reservation: Beim Office du Tourisme, nötig ab sechs Personen, Telefon 021 948 84 56, www.les-paccots.ch

Kosten: 36 Franken für Erwachsene, 25 Franken für Kinder (ohne Anreise)

Wanderung: 4 Stunden, 13 Kilometer, 500 Höhenmeter

Alternativen: Neben dem Panoramapfad gibt es den Familien- und den Holzfällerpfad sowie den Kleinen Gourmet.