Kein Schweizer hat die Welt mehr verändert als er: Huldrich Zwingli, der Reformator aus Zürich - bis heute umstritten, oft verfälscht, als Mensch noch immer wenig bekannt.

Zum «Schweizer Reformationsjahr 2019» kommt im Januar dazu ein Schweizer Spielfilm ins Kino: «Zwingli», eine Produktion der Firma C-FILMS.

«Zwingli» ist mit einem Budget von fast sechs Millionen Franken eine Kino-Grossproduktion für Schweizer Verhältnisse. Regisseur ist der Schweizer Stefan Haupt, der zuletzt den Lukas-Hartmann-Roman «Finsteres Glück» verfilmte. Die Rolle des Zwingli spielt Max Simonischek (u.a. «Der Verdingbub»), Sarah Sophia Meyer (u.a. «Schellenursli») mimt Zwinglis Ehefrau Anna.

Premiere von «Zwingli» ist am 17. Januar 2019 in Zürich.

«Zwingli» – der Trailer

loading...

Jetzt Kino-Tickets gewinnen!

Als offizieller Medienpartner verlost der «Beobachter» 250-mal je 2 Gratis-Tickets für Kinovorstellungen von «Zwingli» in der ganzen Schweiz. Die Tickets sind in sämtlichen Kinos gültig, in denen «Zwingli» gezeigt wird. 

Teilnahmeschluss für den Wettbewerb ist der 25. Januar 2019. Der Rechtsweg ist ausgeschlosen. Die Teilnahme ist unabhängig von einer Bestellung.

Um an der Verlosung teilzunehmen, füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. 

Wir wünschen viel Glück!

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen unter 18 Jahren, sowie Mitarbeiter der Ringier Axel Springer Schweiz AG und deren Tochtergesellschaften sowie Angehörige dieser Mitarbeiter.

Der Wettbewerb ist beendet!

Besten Dank für das grosse Interesse an unserer Verlosung! Die Gewinnerinnen und Gewinner werden in den kommenden Tagen schriftlich benachrichtigt.