Die Zeiten, in denen man vor jeder Wanderung oder Radtour eine Karte kaufen musste, sind vorbei: Der Bund hat seine Geodaten online zugänglich gemacht. Auf seinem Geoportal lassen sich nicht nur die detaillierten Karten des Bundesamts für Landestopografie abrufen und ausdrucken, sondern auch Daten anderer Bundesämter. So kann man sich zum Beispiel alle Moorgebiete und Naturpärke in der Schweiz anzeigen lassen, was die Wahl eines Ausflugsziels erleichtern kann.

Ebenfalls hilfreich und kostenlos ist die Plattform von Komoot. Auf einer interaktiven Karte lassen sich Routen planen, indem man Start- und Endpunkt sowie einige Wegmarken definiert. Das Tool sucht den Weg, spuckt Höhenprofile und Kilometerangaben aus und warnt vor allzu anstrengenden Touren – je nach Fitnesszustand, den man vorgängig definiert hat.

Die Navigation ist leider nicht ganz einfach, und das Kartenmaterial hat seine Tücken, denn Komoot vertraut auf Daten von Openstreetmap.org, einer freien Geodatenbank, die von ihren Nutzern gefüttert wird. Das führt dazu, dass die Datenqualität regional sehr unterschiedlich ist – je nachdem, wie viele Nutzer sich engagieren. 

Anzeige