Beobachter-BeratungPlötzlich gabs doch Benzin

Erica Motta: «Mit Ihrer Beratung 
ist es mir gelungen, den Fall positiv zu lösen.» Bild: Claudio Bader

Dank Beratung durch den Beobachter kam eine Tessinerin doch noch zu ihrem Recht.

von Michael Krampf

Vor gut zwei Jahren hat Erica Motta aus Pregassona TI zu Weihnachten Benzin­gutscheine im Wert von 200 Franken geschenkt bekommen – einlösbar bei der Tankstelle der lokalen Autogarage Stadio SA. Bei einem Umbau wurde dort die Tankstelle Ende letzten Jahres abgebaut. Mottas Ehemann erkundigte sich bei der Garage, wo man die Gutscheine nun einlösen könne. Doch er wurde mit der Begründung abgewimmelt, die Bons seien nicht mehr gültig.

Erica Motta war da anderer Meinung und wandte sich an das Beratungszentrum des Beobachters. Dort bestätigte man ihr, dass die Gutscheine immer noch gültig seien, auch wenn die Garage selber kein Benzin mehr verkaufe. Ausgerüstet mit dieser Argumentation, verlangte die Tessinerin die 200 Franken oder Benzin von einer anderen Tankstelle. Drei Tage später kam die gute Nachricht: Erica Motta bekommt neue Gutscheine, mit denen sie an jeder Shell-Tankstelle tanken kann. Die Tessinerin freut sich und bedankt sich beim Beobachter: «Mit Ihrer Beratung ist es mir gelungen, den Fall positiv zu lösen.»

Veröffentlicht am 2015 M03 17