1. Home
  2. Brandreport
  3. Merz Brandreport
  4. Graue Haare und wie es dazu kommt

BrandReport Logo

Graue Haare und wie es dazu kommt

von am 28.02.2019
Graue Haare

Im Laufe des Lebens verändert sich unser Körper und mit ihm auch unsere natürliche Haarfarbe. Doch wieso eigentlich?

Der sichtbare Teil des Haares, der Haarschaft, setzt sich zusammen aus mehreren Schichten verhornter Zellen. In diese wird das Pigment Melanin eingelagert, welches dem Haar seine natürliche Farbe gibt. Produziert wird das Melanin in den pigmentbildenden Zellen, den sogenannten Melanozyten. Sie befinden sich an den Haarwurzeln.

Mit fortschreitendem Alter lässt die Aktivität der Melanozyten nach, bis sie schliesslich sogar vollständig absterben. Das nachwachsende Haar besitzt nun kein Melanin mehr. Stattdessen wird es mit Luftbläschen versetzt – das Haar erscheint weiss. 

Streng genommen gibt es also gar kein graues Haar. Grund für diese optische Täuschung ist, dass der oben beschriebene Vorgang nicht bei allen Haaren zeitgleich abläuft. Somit ergibt sich ein Farbspiel aus weissem und farbigem Haar. Es wird der optische Eindruck von grauem Haar geweckt. 

pantogar® versorgt das Haar mit den wichtigen Aufbaustoffen.

pantogar® besteht aus einer Kombination wirksamer Inhaltsstoffe zur Behandlung von diffusem Haarausfall, zur Verbesserung der Haarstruktur und Haarqualität sowie zur Vorbeugung von vorzeitigem Ergrauen. Für letzteres sorgt die darin enthaltene Para-Aminobenzoesäure. 

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. 
> Merz Pharma (Schweiz) AG