Zum Beispiel: Synchronschwimmen. Unterbrecherwerbung. Offroader. Inlineskater. Klingeltöne. Spam. Dieter Bohlen. Und so weiter.

Und früher wars auch besser, weil es einige Dinge gab, die es heute leider nicht mehr gibt:

Früher hatte man seine Ruhe. Zum Beispiel in der Steinzeit: Selbst wenn da einer irgendwo das Rad erfand, hörte man mit etwas Glück sein ganzes Leben lang nichts davon. Stellen Sie sich vor, was für ein Geschrei die Medien heute vollführen würden: «Höhlen-Karli (32) erfindet Rad!» Und dann die ganzen Folgeartikel im Stile von «Rad-Erfinder: Jetzt rede ich!» bis zu «Räder im Praxistest: Je runder, desto besser».
Und früher herrschte noch Redefreiheit. Unverheiratete Frauen durfte man getrost Fräulein nennen. Die Bedienung in der Beiz auch. Ich weiss, das ist politisch unkorrekt - aber man kanns auch übertreiben mit der Korrektheit: «Entschuldigung, Frau Servicefachangestellte! Noch zwei gegorene Most! Und wir sind über 16 Jahre alt! Wir können auf Verlangen auch einen Ausweis mit Altersangabe vorweisen!»

Und früher gab es noch Ehrlichkeit. Salvador Dalí sagte: «Was mich interessiert, ist Geld.» Der Manager von heute sagt: «Unser Fokus ist die nachhaltige Implementierung unserer Serviceleistung im globalen Marktumfeld. Die Entscheidungsträger in diesem Prozess tragen eine erhöhte Verantwortung, die auch entsprechend honoriert werden muss.»

Und früher gabs noch was zu essen. Wurst mit Kartoffelsalat zum Beispiel. Und nicht als Entrée «Crevette mit Wasabi-Mayonnaise und Thunfischtatar, Wassermelonengelée», als Hauptspeise «pochiertes Kalbsmédaillon mit Olivenpaste, Broccolisauce mit Arganöl» sowie «mit Gänseleber gefüllte Morcheln und Spargelragout, Estragonessenz».

Sie sehen, was ich meine. Und Sie werden deshalb bestimmt mit Stolz der Bewegung beitreten, die ich zu begründen gedenke: Radikale ewiggestrige Trendverweigerer ohne unnötige Rücksichtnahme, oder kurz: R.E.T.O.U.R.

Und mit dieser Massenbewegung im Rücken werde ich auch endlich jene Volksinitiative starten, die ich schon so lange in meinem Hinterkopf mit mir herumtrage:

«Die Bundesverfassung wird wie folgt ergänzt:
Artikel 2
Zweck
5. Bund und Kantone sorgen dafür, dass alles wieder wird wie früher.»

Quelle: Luca Schenardi