Über Jahre zahlte ein Hilfsarbeiter zu viel Steuern. Beobachter TV deckte den Fall im November 2014 auf und brachte Bewegung in die verfahrene Situation.

Am Donnerstagabend hat sich die Gemeindeversammlung von Dürnten nun mit grosser Mehrheit für eine Genugtuung von 250'000 Franken ausgesprochen. Der Beschluss, die Viertelmillion ins Budget aufzunehmen, fiel bereits an der Gemeindeversammlung im letzten Dezember.

Der Gemeinderat plädierte für eine Schenkung. Nun hiess eine grosse Mehrheit der 311 anwesenden Stimmberechtigten einen Änderungsantrag gut: Die Zahlung soll als Genugtuung und nicht als Schenkung ausbezahlt werden. Der 41-jährige Legastheniker erhält 250'000 Franken netto, da die Gemeinde allenfalls vom Kanton geforderte Steuern auf die Zahlung übernehmen soll.

Sehen Sie hier die Beobachter TV-Sendung vom 16. November 2014, in welcher der Fall von Ernst Suter erstmals publik gemacht wurde: