Kostendeckende Einspeise­vergütung, Energie-Coaching, Gebäudeprogramm, Umwelt-Initiative und vieles mehr: Im Dschungel der Förderbeiträge für energetische Sanierungen ist es schwierig, die Übersicht zu behalten. Seit rund einem halben Jahr bietet Beobachter­Natur deshalb im Internet unter www.energiefranken.ch ein ein­faches Hilfsmittel: Die Eingabe der Postleitzahl genügt, um eine Liste der in der jeweiligen Gemeinde gültigen Förderprogramme zu erhalten.

Neu lohnt sich ein Klick auf die Website sowohl für Hausbesitzer als auch für Mieter, denn es sind jene Beiträge aufgeführt, die Gemeinden oder Energieversorger an die Anschaffung von energieeffizienten Haushaltsgeräten leisten.

So erfährt man etwa, dass das EW Zürich für eine neue Kaffeemaschine mit Abschaltautomatik bis zu 100 Franken springen lässt oder dass in Tamins das EW 200 Franken an die Neuanschaffung von Kühl- und Gefriergeräten der Effizienz­klasse A++ gewährt.

Interessiert, was bei Ihnen gilt? Postleitzahl genügt: www.energiefranken.ch.