Wenn wirklich Untätigkeit zum Naschen verführt, gilt es, kurzfristig kleine Beschäftigungen zu suchen, die vom Essen ablenken. Nachhaltiger wirken allerdings Aktivitäten, die über längere Zeit regelmässig stattfinden: Sie helfen nämlich, Gedanken ans Naschen nach und nach zu verdrängen oder durch andere zu ersetzen.

Beispiele für kurzzeitige Beschäftigungen

Bewegung

  • an der frischen Luft spazieren, mit oder ohne Hund

  • auf Shoppingtour gehen
  • im Garten- oder Hallenbad schwimmen
  • sich mit Kindern oder Haustieren beschäftigen
  • Geocaching (GPS-Schnitzeljagd) unternehmen
  • Fitness zu Hause betreiben


Unterhaltung

  • Kino, Konzert, Zoo oder Theater besuchen
  • ein Buch, Comics oder Zeitschriften lesen
  • Musik hören
  • im Internet surfen


Körperpflege

  • Nägel oder Haare stylen, sich mal anders schminken
  • Coiffeur und/oder Kosmetikerin aufsuchen
  • ein Bad nehmen, Haare waschen
  • Gesichtsmaske auftragen
  • Zähne putzen und/oder zuckerfreien Mentholkaugummi kauen


Künstlerische Betätigung

  • ein Instrument spielen
  • ein Tagebuch anlegen
  • malen oder basteln
  • stricken, nähen oder eine andere Handarbeit ausführen


Arbeiten im und ums Haus

  • Staubsaugen, Boden/Fenster/Bad/WC/Küche putzen
  • Küchen- und Kleiderschränke ausmisten
  • Wäsche waschen und bügeln
  • Auto innen und aussen reinigen
  • Velo auf Vordermann bringen
  • im Garten arbeiten
  • auf dem Balkon oder Fenstersims einen Kräuterkasten anlegen


Spiele

  • ein Brettspiel wie Schach oder Monopoly spielen
  • puzzeln oder Solitaire spielen
  • Kreuzworträtsel lösen oder Sudoku spielen
  • mit iPad, Computer oder Handy spielen, z. B. Tetris


Genuss

  • Wellnessangebote nutzen: Solarium, Sauna, Dampfbad
  • einen Tee oder Kaffee geniessen
  • sich ein 10-Minuten-Nickerchen gönnen
  • Ganzkörper-, Fuss- oder Kopfmassage


Kommunikation

  • E-Mails schreiben oder sich auf sozialen Netzwerken austauschen
  • mit Bekannten telefonieren
  • sich in guten Abnehmforen mit Gleichgesinnten austauschen


Vorbereitungen

  • die nächsten Ferien planen
  • Kindergeburtstag planen
  • Einkaufsliste und einen gesunden Kochplan für die nächste Woche aufstellen

Längerfristige Vorhaben

Sportliche Tätigkeiten

  • Fitnesskurs besuchen: Thai-Chi, Aerobic, Schwimmen, Wassergymnastik
  • sich für einen Stadtlauf oder einen anderen Wettkampf vorbereiten
  • Leute für gemeinsame sportliche Aktivitäten suchen


Musische Beschäftigung

  • Tanzkurs absolvieren
  • ein neues Instrument besorgen und lernen
  • Kreativkurs beginnen: Malen, Musik, Basteln


Soziale Aktivitäten

  • sich in der Kirchgemeinde engagieren
  • Zusammenkunft/Ausflug mit alten (Klassen-)Kameraden organisieren
  • gemeinnützige Arbeit ins Auge fassen


Berufliche Pläne

  • sich für einen Sprach- oder einen anderen Kurs anmelden
  • sich nach einem neuen Job umschauen
  • Selbständigkeit anstreben, eine eigene Firma gründen


Wohnen

  • Haus/Wohnung renovieren (lassen)
  • eine neue Wohnung suchen
  • Wohnung neu einrichten, Garten frisch gestalten

Buchtipp

«Stressfrei abnehmen»

Ohne Diät zum gesunden Wohlfühlgewicht.

David Fäh, Daniel Müller: «Stressfrei abnehmen»; 256 Seiten, CHF 29.90 (zzgl. Versandkosten)

Quelle: Thinkstock Kollektion