Es ist wieder so weit: Die grosse Weihnachtsvöllerei ist vorüber, die Geschenke sind umgetauscht und die Vorsätze vom letzten Jahr entstaubt und hübsch neu aufgestellt. Die üblichen Verdächtigen: weniger Handy, mehr Bücher, weniger Musik runterladen, mehr selbst machen. Und natürlich die Mutter aller Neu-Jahr-Vorsätze: weniger essen und mehr Sport treiben, vulgo: abnehmen!

Natürlich ist die Geschichte dieses Vorsatzes eine Geschichte vom Scheitern, eine Litanei der kleinen Sünden, pathetischen Ausreden, gescheiterten Vorsätze. Aber getreu dem Schlingensief-Motto vom «Scheitern als Chance» versuche ich mich auch dieses Jahr wieder an der «Operation Fett weg!»

Also: Diesmal wird alles anders! Dieses Jahr werden die Kilos schmelzen, die Kleidergrössen schrumpfen, und der erste Besuch im Freibad wird kein Spiessrutenlauf mehr durch die Welt der Waschbrettbäuche und Knackärsche.

Ran an den Speck - aber mit Methode

Der Grund, weshalb diesmal ganz bestimmt alles besser wird, liegt an einem Buch, das zufälligerweise gerade in unserem Verlag erscheint: «Stressfrei abnehmen - Ohne Diät zum gesunden Wohlfühlgewicht». Abnehmen ohne den ganzen Diätwahn - mal ehrlich, bei so einem verführerischen Titel schmilzt doch die hartnäckigste Fettzelle dahin.

Der Autor dieses Ratgebers heisst David Fäh und ist Mediziner und Gesundheitswissenschaftler. Man darf also davon ausgehen, dass hier jemand objektiv und wissenschaftlich fundiert schreibt - ganz im Gegenteil zum Autor dieses Blogs.

Während Sie bei Fäh alles über Kalorienverbrauch und Stoffwechsel erfahren werden, können Sie bei mir von den grossen Leiden und kleinen Triumphen lesen, die mich in den nächsten Monaten erwarten. Seien Sie also dabei, wenn ich endlich richtig mein Fett wegkriege.