Falls der Arzt bei Ihrer Tochter aufgrund einer Blutuntersuchung einen leeren Eisenspeicher feststellt, können Sie ihr Eisen in Form von Tabletten geben. Symptome des Eisenmangels sind Müdigkeit, Leistungseinbusse, Haarausfall und leichte Wundheilungsstörungen wie Hautreizungen an den Nasenflügeln oder Mundwinkeln. Diese Zeichen treten langsam und häufig unbemerkt auf.

Eisen ist ein lebensnotwendiger Baustein unseres Körpers: Es ist ein wichtiger Bestandteil des roten Blutfarbstoffs, des Hämoglobins. Aber auch andere Gewebe, vor allem Haut und Haare, sind auf Eisen angewiesen. Rotes Fleisch enthält Eisen in erheblichen Mengen; weitere, etwas weniger ergiebige Quellen sind Fisch, grünes Gemüse und Vollkornprodukte.

Höheres Risiko bei jungen Frauen

Bei Vegetariern und insbesondere bei jungen Frauen, die sich vegetarisch ernähren und starke Monatsblutungen haben, ist das Risiko eines Eisenmangels besonders hoch. Achten Sie darauf, dass Ihre Tochter die Eisentabletten nüchtern, das heisst 30 Minuten vor dem Frühstück, zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit oder mit einem Glas Orangensaft, zu sich nimmt. Kaffee, Milch und Cerealien enthalten Stoffe, die eine Eisenaufnahme behindern.