Ein Mensch, der 75 Jahre alt wird, nimmt gut 80000 Mahlzeiten zu sich. Was wir essen und trinken, hat einen massgeblichen Einfluss auf unsere Gesundheit: Rund ein Drittel der jährlichen Krankheitskosten könnten vermieden werden, wenn gesünder gegessen würde. Doch was heisst gesünder?

Eigentlich wissen es alle: weniger Fett, weniger Fleisch, weniger Salz, weniger Zucker. Stattdessen mehr Salat, mehr Gemüse, mehr Früchte. Doch im Alltag ist dies schwieriger zu handhaben, als es sich liest. Wie viel weniger ist weniger? Wie viel ist genug? Und wann beginnt das Zuviel?

Der Beobachter hat die gängigen Essempfehlungen unter die Lupe genommen

Nehmen Sie sich Zeit beim Kaufen, beim Kochen und beim Essen

Essen Sie gesund wie auf Kreta

Essen Sie farbig

Essen Sie viel Fisch

In der Würze liegt die Gesundheit

und daraus fünf einfache, genussreiche Regeln abgeleitet und mit diesen ein stimmungsvolles Menü komponiert. Dabei sind alle Rezepte für vier Personen berechnet. Guten Appetit!

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.
Anzeige