Zubereitung

Zeitaufwand: 1½ Stunden inklusive Zeit fürs Marinieren

Zutaten von Sojasauce bis und mit Orangenabrieb in einer Schüssel verrühren. Die Entenbrust von der Fetthaut befreien und längs in dünne Streifen schneiden. In der Marinade eine Stunde lang ziehen lassen. Danach auf die Spiesse stecken.

Den Reis in viel Salzwasser kochen. Gegen Ende der Kochzeit die Kokos­flocken dazugeben. Wenn der Reis gar ist, abgiessen und die Kokosmilch unterrühren. Eventuell nachsalzen. Abschmecken.

Den Wirsing in kochendem Salzwasser fünf Minuten blanchieren und gut abtropfen lassen. In einer beschichteten Bratpfanne das Sesamöl mit einigen wenigen Streifen Chilischote sanft erhitzen. Wirsing darin wenden und eventuell nachsalzen. Aus der Pfanne nehmen und warmhalten.

Das Fett in der selben Bratpfanne stark erhitzen und die Spiessli auf beiden Seiten je 3 bis 4 Minuten braten.

Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: unter 20 Franken ohne Sake; mit Sake um 40 Franken

  • 8 bis 10 Holzspiesschen

  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Sake
  • 1 Sternanis, gemörsert
  • 1 Esslöffel Orangenabrieb
  • 1 Entenbrust

  • 200 Gramm Carolinareis
  • 2 Esslöffel Kokosflocken
  • 1 Deziliter Kokosmilch

  • 200 Gramm Wirsing, fein geschnitten
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 Esslöffel Sesamöl

  • 4 Esslöffel Butter- oder Pflanzenfett
Anzeige

Reis in seiner flüssigsten Form

Sake ist ein japanischer Reiswein mit einem Alkoholgehalt von 15 bis 20 Volumenprozent. Er wird entweder heiss oder kalt getrunken, wobei Letzteres nur mit hochwertigem Sake gemacht wird. Zum Kochen tut es auch ein günstiger. Sake gibt es beim Grossverteiler für rund 20 Franken die Flasche. Die angebrochene Flasche lässt sich gut verschlossen bestens aufbewahren.