Preis: unter 15 Franken

  • 55 Gramm Butter, sehr kalt
  • 55 Gramm Pflanzenfett, sehr kalt
  • 190 Gramm Mehl
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 2 bis 4 Esslöffel Eiswasser
  • 1 Beutel Schokoladenglasur
  • 500 Gramm Erdbeeren, gerüstet
  • 150 Gramm Zucker
  • 7 Blatt Gelatine
  • 2 Esslöffel Kirsch
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Erdbeermarmelade
  • 1 Teelöffel grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 200 Gramm getrocknete weisse Bohnen Backtrennpapier
  • ein rundes Kuchenblech (24 cm)

Zeitaufwand: 30 Minuten, 1 Stunde 30 Minuten warten, 4 Stunden kühl stellen

  • Butter und Fett in Würfel schneiden.

  • Mehl in der Küchenmaschine mit Salz und Zucker vermengen. Die eiskalten Fette dazugeben, mit der Maschine schnell vermengen, bis eine krümelige Masse entsteht. Nach und nach das Wasser dazugeben, bis der Teig knapp zusammenhält (nicht kneten!), in Folie gewickelt eine Stunde im Kühlschrank oder über Nacht ruhen lassen.

  • Das Kuchenblech gut ausbuttern. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Teig auswallen und in die Form legen, Backtrennpapier auf den Teig legen. Die Bohnen auf das Papier geben und den Boden auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen.

  • Die Bohnen samt Papier entfernen, Boden weitere 14 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen. Die Bohnen dienen dazu, Teigblasen zu verhindern, man kann sie aufbewahren und wiederverwenden.

  • Schokoladenglasur nach Anleitung erwärmen und mit einem Pinsel auf dem Boden verstreichen. Nur eine dünne Schicht auftragen. Der Rest kann aufbewahrt werden.

  • Gelatine in kaltes Wasser einlegen. 200 Gramm Erdbeeren klein schneiden und mit dem Zucker und der Erdbeermarmelade aufkochen. Die ausgedrückte Gelatine, Zitronensaft, Pfeffer und Kirsch unterrühren. Etwas auskühlen lassen. Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und zur Erdbeersauce geben. Noch lauwarm in die Form einfüllen und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Mürbeteig lässt sich natürlich auch von Hand zubereiten. Dabei die Butter mit dem Mehl zerreiben, bis eine krümelige Masse entsteht, dann erst das Wasser zugeben. Die Hände müssen kühl sein, es muss schnell gearbeitet werden, sonst wird der Teig hart.