Preis: unter 20 Franken

  • 60 Gramm Maizena
  • 4 Deziliter Milch
  • 1 Deziliter Rahm
  • 2 bis 3 Teelöffel frischer Ingwer, fein gerieben
  • 1 Ei
  • 40 Gramm Zucker
  • 1⁄2 Charentais-Melone
  • 5 Würfel kandierter Ingwer, klein geschnitten
  • 40 Gramm brauner Zucker (ersatzweise weisser)
  • 2 Zweige Zitronenmelisse
  • 4 Puddingförmchen à 1,25 Deziliter

Zeitaufwand: 20 Minuten plus 4 Stunden kalt stellen

  • Maizena mit Milch, Rahm und Ingwer verrühren. Aufkochen und unter stetem Rühren – Vorsicht, Anbrenngefahr! – 5 Minuten kochen. Vom Herd ziehen.

  • Ei mit Zucker gut verklopfen und voll­ständig unter die heisse Masse rühren. In die Förmchen füllen. Mindestens 4 Stunden kalt stellen.

  • Melonenfleisch in kleine Würfel schneiden. Kandierten Ingwer mit dem braunen Zucker und 2 Dezilitern Wasser aufkochen und 5 bis 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Mit den Melonenwürfeln ver­mischen. Zitronenmelisse fein wiegen und ebenfalls zum Melonensalat geben.

Wer sich an den Ingwerfasern im Pudding stört, macht Folgendes: 3 Deziliter Milch mit Rahm und Ingwer aufkochen. Abseihen. Maizena mit der restlichen Milch kalt anrühren und zur gesiebten Ingwermilch geben. Aufkochen – der Rest bleibt sich gleich.