Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: unter 20 Franken

  • 500 Gramm Linguine
  • 200 Gramm Chorizo, dünn aufgeschnitten
  • 1 grosse rote Zwiebel
  • 4 gedörrte Tomaten, nature oder
  • in Öl eingelegt
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Beutel Rucola
  • 50 Gramm Parmesan, am Stück

Zubereitung

Zeitaufwand: 40 Minuten

  • Pastawasser aufsetzen.

  • Falls trockene Dörrtomaten verwendet werden, in heissem Wasser einlegen. Rucola waschen und gut abtropfen lassen.

  • Zwiebel in feine Ringe und Chorizo in Streifen schneiden.

  • Parmesan in Flecken hobeln.

  • Linguine ins kochende Wasser geben.

  • Während die Pasta kocht, Öl in einer hochwandigen Bratpfanne erhitzen und Chorizo sowie Zwiebeln bei mittlerer Hitze andünsten.

  • Dörrtomaten in Streifchen schneiden und ebenso dazugeben.

  • Wenn die Linguine al dente sind, abgiessen. Etwas Kochwasser auffangen. Pasta in die Bratpfanne geben, gut mischen. Falls das Ganze etwas zu trocken ist, ein wenig Kochwasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Zwei Drittel des Rucola unterheben.

  • Auf Teller verteilen und mit Rucola und Parmesanspänen garnieren. 

Ein Spanier im italienischen Topf

Ja, ich weiss, Puristen der italienischen Küche werden wohl die Hände verwerfen angesichts dieses Frevels: Chorizo ist nämlich keine italienische Wurst, sondern eine spanische. Trotzdem lohnt sich dieses Vergehen am Spaghetti-Reinheitsgebot meiner Meinung nach. Nur Mut!

Anzeige