Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: unter 25 Franken

  • 2 Mistkratzerli
  • 8 Esslöffel Olivenöl
  • 1½ Deziliter Weisswein
  • 10 Wacholderbeeren, zerdrückt
  • 4 Zweige Rosmarin

  • 250 Gramm feine Nüdeli

  • 4 Feigen
  • 3 Esslöffel Honig

Zubereitung

Zeitaufwand: 40 Minuten (plus 3 Stunden Marinierzeit)

Die Mistkratzerli dem Rückgrat entlang aufschneiden und flachdrücken. Nebeneinander auf ein Blech legen. Olivenöl und Weisswein mischen und darüber­giessen. Wacholderbeeren und Rosmarin drauf verteilen. Drei Stunden marinieren lassen und dabei ein-, zweimal wenden.

Den Backofen auf 220 Grad Mittelhitze vorheizen. Die Mistkratzerli salzen und pfeffern und samt der Marinade in den Ofen schieben. In der Zwischenzeit die Nüdeli kochen und kalt abspülen, wenn sie gar sind.

Nach 20 Minuten Bratzeit die in Scheiben geschnittenen Feigen mit aufs Blech legen und leicht salzen. Den Honig über die Feigen und die Mistkratzerli träufeln und den Ofen auf Grill schalten.

Die Mistkratzerlihälften trennen und mit den Feigen auf die Teller verteilen. Die Nüdeli im Bratenjus wenden. Servieren.

Flach kommen sie besser raus

Mistkratzerli – auch Coquelets genannt – werden mit Vorteil flachgedrückt, bevor sie im Ofen landen. So garen sie gleichmässiger und schneller. Und da sie sehr zart sind, lassen sie sich mit einer normalen Küchenschere bestens zerschneiden.

Anzeige