Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: um 12 Franken

  • 1 Aubergine von etwa 300 Gramm
  • 1 Deziliter Olivenöl (1)

  • 300 Gramm Linguine

  • 2 Esslöffel Öl (2)
  • 2 Esslöffel abgezupfte frische Origanoblättchen
  • Sambal Oelek
  • 200 Gramm Burrata
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zeitaufwand: 40 Minuten

Die Aubergine in kleine Würfel schneiden. In ein Sieb geben und mit Salz bestreuen, um allfällige Bitterstoffe und Wasser zu entziehen. Eine halbe Stunde stehen lassen. Dann mit Küchenpapier gründlich abtupfen.

Das Öl (1) in einer kleineren, aber hohen Pfanne gut erhitzen und die Auberginenwürfel darin rundum goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm halten.

Gleichzeitig Pastawasser aufsetzen und die Linguine al dente kochen. Abgiessen und mit heissem Wasser abspülen. Warm halten.

Das Öl (2) in der Pastapfanne erhitzen,die Origanoblättchen hineingeben und kurz heiss werden lassen. Das Sambal Oelek und die Linguine hineingeben und alles gut mischen. Die Burrata zerzupfen.

Linguine auf Teller verteilen, mit Auberginenwürfeln und Burrata bestreuen und tüchtig pfeffern.

Burrata: Die Üppige

Eine Burrata, auf Deutsch «gebuttert», ist eine Mozzarella, die aus Kuhmilch und Rahm hergestellt wird. Falls Sie keine Burrata finden können, tut es auch Büffelmozzarella.

Anzeige