Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: unter 20 Franken

  • 1 kleiner Weisskabis von zirka 500 Gramm, fein gehobelt
  • 1 mittlere Karotte, geraffelt

  • 1 Teelöffel Senfpulver
  • 1 Teelöffel Selleriesamen
  • 1,7 Deziliter Apfelessig
  • 1,2 Deziliter neutrales Öl (1)
  • 1 Teelöffel Salz

  • 4 Luganighe oder 12 Schweins-Chipolata
  • 2 Esslöffel Öl (2)

  • 4 Frühlingszwiebeln, auf 10 Zentimeter gekürzt und halbiert
  • 2,5 Deziliter Rotwein
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Aceto Balsamico
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren, leicht zerdrückt

Zubereitung

Zeitaufwand: 10 Minuten am Vortag, 12 bis 24 Stunden Ruhezeit und 20 Minuten Brat- und Kochzeit

Weisskabis und Karotte locker in einer Schüssel vermengen. Die Zutaten von Senfpulver über Öl (1) bis und mit Salz in einer kleinen Pfanne aufkochen, mit Pfeffer abschmecken und über das Gemüse giessen. Gut umrühren, abdecken und im Kühlschrank 12 bis 24 Stunden ziehen lassen. Ab und zu umrühren. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Würste im Öl (2) in einer grossen Bratpfanne rundherum golden anbraten. Herausnehmen und warm halten. Die Frühlingszwiebeln im restlichen Öl andünsten. Die Hitze hoch stellen. Rotwein, Zucker, Balsamico, Thymian, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazugeben und aufkochen. Die Würste hineinlegen und bei mittlerer Hitze und unter mehrmaligem Wenden im Weinsud so lange schmoren, bis sie gar sind und der Weinsud fast sirupartig eingekocht ist. Das dauert unterschiedlich lange, bei Chipolata wie hier im Bild etwa 10 Minuten.

Anzeige

Würzige Samen

Selleriesamen gibt es im Onlinehandel oder in gut sortierten Kräuterapotheken.

Quelle: Dominic Büttner