Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: unter 35 Franken

  • 2,5 Kilo Schweinshaxenscheiben, roh, gesalzen

  • 1 Zwiebel, grob gehackt
  • 1 Karotte, ganz, geschält
  • 2 Selleriestangen, in Rädchen geschnitten
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 3 Zweige frischer Estragon, gehackt
  • 3 Esslöffel Pistazienkerne, grob gehackt
  • Abrieb einer Zitrone
  • 4 Blatt Gelatine
  • 1 Deziliter Weisswein
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung

Zeitaufwand: 20 Minuten plus 2 Stunden fürs Kochen; zusätzlich eine Nacht zum Setzenlassen

  • Eine Kastenform leicht ölen und mit Klarsichtfolie auslegen, dabei genügend Überschlag stehen lassen, damit die Terrine später abgedeckt werden kann.

  • Die Haxenscheiben mit dem Gemüse und dem Pfeffer in einer grossen Pfanne mit kaltem Wasser bedecken und aufkochen. 2 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch sehr zart ist. Die Scheiben herausnehmen und so weit abkühlen lassen, bis man sie anfassen kann. Knochen und Schwarte entfernen; es bleibt knapp 1 Kilo Fleisch, das grob zerzupft wird. Die Karotte in feine Würfel schneiden. Mit dem Fleisch, dem Zitronenabrieb, dem Estragon und den Pistazien mischen. Dicht in die Form füllen.

  • Vom Sud gesiebte 1,5 Deziliter aufbewahren, den Rest wegschütten. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sud und Wein mit Muskatnuss erhitzen, vom Feuer ziehen. Die Gelatine darin auflösen. Sorgfältig so viel davon über das Fleisch giessen, bis alles bedeckt ist. Erkalten lassen und danach die Folie darüber­falten. Einen passenden Karton zuschneiden, darauflegen und mit ein paar Konservendosen beschweren. Über Nacht im Kühlschrank setzen lassen. Hält sich gekühlt bis zu einer Woche.
Anzeige