Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: um 20 Franken

  • 600 bis 800 Gramm gekochte Randen, ganz oder gewürfelt

  • 2 Teelöffel Orangenabrieb
  • 2 bis 3 Esslöffel weisser Aceto Balsamico
  • 1 gehäufter Teelöffel grober Senf
  • 1 Esslöffel frische Schnittlauchröllchen
  • 3 Esslöffel Sonnenblumen- oder Erdnussöl (1)

  • 8 Seelachsfilets ohne Haut à 80 Gramm
  • 8 Scheiben Bratspeck
  • 8 Zweige Thymian
  • 1 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Sonnenblumen- oder Erdnussöl (2)

Zubereitung

Zeitaufwand: 20 Minuten

Die Randen schälen und mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Sind sie schon gewürfelt, fällt dieser Schritt natürlich weg.

Für das Dressing alle Zutaten von Orangenabrieb bis und mit Öl (1) zusammenrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Randen­scheiben oder -würfel hineingeben und gut durchmischen.

Die Seelachsfilets trockentupfen, leicht salzen und pfeffern und mit Speck umwickeln. Je einen Thymianzweig dazwischenstecken.

Randensalat auf 4 Teller verteilen.

Eine Bratpfanne erhitzen, Butter und Öl (2) hineingeben, gut heiss werden lassen und die Seelachsfilets mit der Specknaht nach unten hineingeben. Auf jeder Seite eine halbe Minute braten. Danach in der Pfanne noch 2 Minuten ruhen lassen Auf dem Salat anrichten.

Anzeige

Randvoll mit Salz

Randen «schlucken» viel Essig und Salz, vor allem wenn der Salat länger steht. Also vor dem Servieren erst probieren und falls nötig nachschmecken.