Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: um 30 Franken

  • 2 Kürbisse à 800 Gramm
  • Füllung 1
  • 150 Gramm Blattspinat, frisch oder aufgetaut und gut ausgedrückt
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 11/2 Esslöffel saurer Rahm
  • 2 Esslöffel Mayonnaise
  • 2 Esslöffel Frischkäse
  • 70 Gramm Gruyère, fein gewürfelt
  • 2 grosse Äpfel, fein gewürfelt
  • Füllung 2
  • 2 Tessiner Luganighe à 100 Gramm
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Senf
  • 2 Esslöffel Mayonnaise
  • 1 Teelöffel Sambal Oelek
  • Jalapeños aus dem Glas, gehackt
  • 160 Gramm gehackte Tomaten
  • Tortilla-Chips

Zubereitung

Zeitaufwand: 40 Minuten

  • Den Backofen auf 250 Grad Mittelhitze vorheizen. Das obere Drittel der Kürbisse abschneiden. Die Kürbisse aushöhlen, dabei einen Rand von mindestens einem Zentimeter stehen lassen.

  • Für Füllung 1 Blattspinat und Zwiebel im Öl andünsten. Grob hacken und mit den restlichen Zutaten bis und mit Äpfel vermengen. Abschmecken. Für Füllung 2 die Wurstmasse aus der Haut drücken, mit einer Gabel zerzupfen und mit der Zwiebel im Öl andünsten. Mit dem Rest der Zutaten bis und mit Tomate vermengen.

  • So viel Masse in je einen Kürbis füllen, dass sie nicht überläuft. Falls ein Kürbis nicht aufrecht steht, formt man einen Stützring aus Aluminiumfolie. Die Kürbisse auf einem Blech in den Ofen schieben und backen, bis die Füllung blubbert. Mit Tortilla-Chips servieren.

  • Die restliche Füllung nachfüllen, wenn der Kürbis ausgegessen ist, und wie beim ersten Mal backen.

Aus dem Rest wird ein Kürbissüppchen

Das Fruchtfleisch, das beim Aushöhlen der Kürbisse anfällt, lässt sich zu einem Süppchen verarbeiten, das man in kleinen Bechern reichen kann. Dazu Kürbisfleisch ohne Kerne mit einer gehackten Zwiebel andünsten, mit Bouillon aufgiessen, weich kochen (etwa 20 Minuten) und pürieren. Mit Rahm verfeinern und abschmecken.