Preis: um 20 Franken

  • Sonnenblumenöl für die Springform
  • Backtrennpapier für die Springform
  • 100 Gramm Haselnüsse, ganz
  • 100 Gramm Mandeln, ganz, geschält
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 2 Teelöffel frischer Rosmarin, gehackt
  • 1/2 Teelöffel Ingwer, gemahlen
  • 1/2 Teelöffel weisser Pfeffer, gemahlen
  • 1/4 Teelöffel Zimt
  • eine Prise Muskatnuss
  • 225 Gramm Weichspeckbirnen, in Würfeli geschnitten
  • Abrieb einer Orange
  • 210 Gramm Honig
  • 120 Gramm Zucker

Zeitaufwand: 20 Minuten vorbereiten, 45 Minuten backen

  • Eine Springform einfetten, mit Back­papier auskleiden, auch dieses einfetten.

  • Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. In ein sauberes Tuch legen und die braunen Häutchen durch Reiben weitgehend entfernen. Zusammen mit den Mandeln und den restlichen Zutaten bis und mit Orangenabrieb in einer grösseren Schüssel gut vermischen.

  • Backofen auf 150 Grad Mittelhitze vorheizen.

  • Honig und Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis die Mischung blubbernd kocht. 15 Sekunden blubbern lassen. Sofort in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben, alles gut durchmischen. In die Springform füllen und in der Mitte des Ofens 45 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

Das Birnenbrot hält sich eingewickelt in Pergamentpapier sehr gut und eignet sich damit auch als Mitbringsel.

Weichspeckbirnen werden im Ganzen gedörrt und anschliessend unter Dampf wieder weich gemacht. Es gibt sie – meist saisonal – beim Grossverteiler, sicher aber im Reformhaus.