Einkaufsliste für 4 Personen

Preis: um 10 Franken

  • 125 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm Zucker (1)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 100 Gramm Maisgriess, fein
  • 500 Gramm griechisches Joghurt
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 11/4 Deziliter frischer Zitronensaft
  • 125 Gramm Zucker (2)

Zubereitung

Zeitaufwand: 1 Stunde 20 Minuten

  • Ofen auf 160 Grad Mittelhitze vorheizen.

  • Butter mit dem Zucker (1), dem Vanille­zucker und dem Backpulver schaumig rühren. Maisgriess unterheben. Joghurt mit den Eiern und dem Salz gut verrühren und ebenfalls unter die Buttermischung heben.

  • Den Boden einer Springform mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern mit Backtrennpapier auslegen. Buttern und mit Maisgriess ausstreuen. Die Masse einfüllen und den Kuchen auf der zweituntersten Rille 50 Minuten lang backen.

  • In der Zwischenzeit den Zitronensaft und den Zucker (2) aufkochen und auf grosser Flamme zirka zehn Minuten lang leicht einkochen.

  • Den Kuchen etwas abkühlen lassen. Den Zitronensirup gleichmässig über den Kuchen giessen.

Wenn Weizen reizt, tun diese Törtchen gut

Dieser Kuchen ist meiner Kindheitsfreundin Monica gewidmet, die an Zöliakie leidet, also keine Weizenprodukte verträgt. Damit sind auch die meisten Kuchen für sie tabu. Nicht so diese Zitronenmaistörtchen – sie kommen ganz ohne Mehl aus.