Huzur Pasand (Pouletcurry)

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Esslöffel Ghee (oder Butter),
  • je 1⁄4 Teelöffel Kreuzkümmel und schwarze Senfkörner,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 5 Curryblätter,
  • 1 Chilischote (entkernt, halbiert),
  • 400 Gramm Pouletbrustfilet (gewürfelt),
  • 1⁄4 Teelöffel Kurkuma,
  • 1 Apfel (klein gewürfelt),
  • 200 Gramm Kokoscreme,
  • 1 Esslöffel Tridosha-Curry (oder herkömmliche Currymischung),
  • 1 Teelöffel frischer Ingwer (gerieben),
  • 1 Teelöffel frischer, gehackter Koriander (oder Petersilie),
  • Salz.

Die Spezialzutaten sind im Fachgeschäft erhältlich.

Zubereitung:

  • Ghee erhitzen, Kreuzkümmel und Senfkörner darin anrösten, bis Letztere platzen.
  • Hitze reduzieren.
  • Zwiebel, Knoblauch, Curryblätter, Chili und Poulet mit zwei Deziliter Wasser, dem Kurkuma und dem Apfel hinzufügen, umrühren.
  • Zugedeckt bei starker Hitze fünf Minuten kochen.
  • Kokoscreme und Tridosha-Curry beifügen, umrühren.
  • Weitere fünf bis sieben Minuten auf kleinem Feuer kochen. Abschmecken, mit Koriander garnieren.




Gajjarachi Koshimbir (Salat)

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 Gramm Rüebli,
  • 2 Esslöffel Öl,
  • je 1⁄2 Teelöffel Kreuzkümmel, Senfkörner, Ajwain, brauner Zucker,
  • 1 Prise Asafoetida (Stinkwurz),
  • einige Curryblätter,
  • 1 Esslöffel Erdnüsse (zerstossen),
  • 4 Esslöffel Crème fraîche,
  • 1 Esslöffel Schnittlauch,
  • Salz

Zubereitung:

  • Die Rüebli mit der Raffel fein reiben.
  • In einer Pfanne das Öl erhitzen, alle Gewürze sowie die Erdnüsse hinzugeben und kurz anrösten.
  • Die Mischung zusammen mit der Crème fraîche, dem Schnittlauch und dem Salz zu den Rüebli geben und mischen.
Anzeige