Was in den Ländern rund ums Mittelmeer aus Weizenmehl gefertigt wird, stellen die Asiaten mit Hilfe von Reismehl her.

Das ist der ganze Unterschied zwischen jenen europäischen Teigblättern, die als «Filoteig» oder «Brikteig» getrocknet oder tiefgekühlt erhältlich sind. Auch unsere asiatischen Reisblätter gibt es getrocknet und tiefgekühlt selbst im Lebensmittelgrosshandel zu kaufen.

Verwenden Sie getrocknete Teigblätter, müssen Sie sie vor dem Gebrauch während fünf Minuten in lauwarmes Wasser einlegen. Danach legen Sie sie zum Abtropfen auf ein Tuch. Die Blätter sollen nur feucht und nicht nass weiterverwendet werden. Nass fritiert, würden sie das Öl und damit wahrscheinlich auch Ihr Temperament zum Überschäumen bringen.

Tiefgekühlte Produkte werden zuerst aufgetaut und danach sofort solange sie noch feucht sind weiterverwendet. Ob Weizen- oder Reisblätter: trocken verwendet, brechen beide.

Als Erstes kochen wir eine perfekte Sweet-and-sour-Sauce. Dazu erhitzen wir langsam fünf Deziliter Wasser mit 200 Gramm Zucker und 130 Gramm Reisessig, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In der Zwischenzeit pürieren wir 90 Gramm «Pickled Garlic», vermengen diesen mit 60 Gramm Chilipaste und 10 Gramm fein gehackter Korianderwurzel. Alles in einer heissen, trockenen Pfanne anbraten, dann dem «Zuckerwasser» beimischen. Gewürzt wird danach mit 1,5 Gramm weissem Pfeffer und acht Gramm Salz. Zum Schluss kommen noch 10 bis 15 Gramm Tapiokastärke dazu. Diese bindet die Sauce leicht. Sie soll auf gar keinen Fall klebrig-dicklich ausfallen.

Anzeige

Pro Frühlingsrolle bereiten Sie jeweils 30 Gramm Gemüse und 25 Gramm Fleisch von «Alaska King Crab Legs» vor. Die Gemüseeinlage besteht aus Sojabohnensprossen, weissem Kohl, Karotten und Frühlingszwiebeln. Alles in wenig Erdnussöl anbraten und mit etwas Soja- und Oystersauce, aber auch etwas Zucker abschmecken. Achtung: Weil Soja- und Oystersauce bereits stark gesalzen sind, benötigen Sie kein weiteres Salz.

Belegen Sie nun je ein vorbereitetes Reisblatt mit Gemüse und Krabbenfleisch. Beides wickeln Sie ein und verkleben das Ende mit etwas Eigelb.

Wenn Sie die Frühlingsrollen fritieren möchten, schneiden Sie die Füllung sehr fein und wickeln die Reisblätter sehr eng darum. Sollen die Frühlingsrollen über Dampf gegart werden, können Sie Gemüse und Krabbenfleisch nicht nur etwas gröber schneiden, sondern Sie dürfen auch die Hülle etwas lockerer um die Füllung aufrollen. Wenn Sie die Frühlingsrollen im Dampfkochtopf garen, dauert das zirka drei Minuten. Im heissen Erdnussöl fritieren Sie die Paketchen goldbraun.

Anzeige

So oder so: Die Frühlingsrollen müssen heiss aufgetragen werden, und jeder nimmt sich dazu so viel von der Sweet-and-sour-Sauce, wie er mag.