Verena Walther, Beobachter-Beraterin für Strafrecht:

Die Verbindung Ihres Sohnes zu seiner Freundin ist nicht strafbar, solange die beiden nur Zärtlichkeiten austauschen und der Sohn sich gegenüber seiner Freundin verantwortungsvoll verhält. Wenn es jedoch zu sexuellen Handlungen kommt, wird es für den Sohn heikel. Das heisst, er macht sich strafbar, weil sich seine Freundin im so genannten Schutzalter befindet. Das Gesetz will Kinder unter 16 Jahren vor verfrühten sexuellen Erfahrungen schützen, weil diese deren körperliche und seelische Entwicklung schädigen könnten.

Anzeige

Die zuständige Behörde kann jedoch von einer Strafverfolgung absehen, wenn der ältere Beteiligte das 20. Altersjahr noch nicht vollendet hat. Nicht strafbar wäre die Beziehung, wenn der Altersunterschied weniger als drei Jahre betragen würde.