1. Home
  2. Familie
  3. Kinder
  4. Internet: Bitte mit Kindersicherung!

InternetBitte mit Kindersicherung!

Für Kinder lauern im Internet viele Gefahren. Sie davor zu schützen ist relativ einfach - verlangt aber einen Effort der Eltern.

Wenn Ihr Kind oft und viel im Internet surft, ist es sehr wichtig, den Computer gut zu sichern. So ist es vor den grössten Gefahren im Netz geschützt. Und ein schöner Nebeneffekt: Auch Ihrem PC wird kein Schaden zugefügt. Installieren Sie daher unbedingt einen Virenscanner und halten Sie Betriebssystem und Programme immer auf dem aktuellsten Stand.

Verwenden Sie auf Ihrem PC unbedingt verschiedene Benutzerkonten und geben Sie Ihrem Kind nur eingeschränkte Rechte. So stellen Sie sicher, dass es nicht aus Versehen das Betriebssystem zerstört oder gefährliche Programme installiert. Öffnen Sie dazu unter Windows XP die Systemsteuerung und klicken Sie danach auf «Benutzerkonten». Wählen Sie «Neues Konto erstellen» und legen Sie einen Kontonamen fest - am besten den Namen Ihres Kindes. Klicken Sie auf «Weiter» und wählen Sie dann «Eingeschränkt». Schliessen Sie mit «Konto erstellen» ab.

Anders als in älteren Windows-Versionen heissen Anwender mit eingeschränkten Rechten in Vista «Standardbenutzer». Wählen Sie diese Option aus und geben Sie dem Konto den gewünschten Namen. Mit einem Klick auf «Konto erstellen» ist der neue Benutzer eingerichtet. Auch in Betriebssystemen wie Mac OS X oder Linux lassen sich verschiedene Benutzerkonten einrichten. Nutzen Sie diese Möglichkeit unbedingt.

Um gewaltverherrlichende oder pornographische Inhalte zu filtern, reichen eingeschränkte Benutzerrechte nicht aus. Hilfreich ist die Software «Parents Friend», gratis herunterzuladen unter www.parents-friend.de.

Unter Windows Vista sind bereits mehrere solcher Funktionen integriert. Diese finden Sie in der Systemsteuerung unter «Benutzerkonten und Jugendschutz» sowie «Jugendschutz für beliebige Benutzer einrichten».

Trotz diesen Vorkehrungen ist ein Gespräch zwischen Eltern und Kind unabdingbar. Tipps dafür finden Sie unter www.schaugenau.ch und www.security4kids.ch.

Veröffentlicht am 03. März 2008