Wie viel Zeit darf ein Zehnjähriger vor dem Fernseher verbringen?

Der TV-Apparat ist oft Babysitter. Die Frage ist also: Warum macht das Kind nicht etwas Sinnvolleres, mit anderen Kindern spielen beispielsweise? Damit sind wir wieder bei der mangelhaften Kinderbetreuung. Die Erfahrungen, die ein Kind vor dem Fernseher machen kann, sind sehr beschränkt: Häufig wird seine Wahrnehmung vom Tempo überfordert, der Inhalt entspricht nicht seinem Entwicklungsstand. Das Kind kann zudem auf das Geschehen am TV keinen Einfluss nehmen und ist zur Passivität verurteilt.

Wann muss eine Zwölfjährige abends ins Bett?

Es gibt keine Regel. Unter Zwölfjährigen variiert die Schlafdauer um mindestens vier Stunden. Die Eltern und das Kind wissen in der Regel auf die halbe Stunde genau, wie viel Schlaf das Kind braucht, damit es am Morgen ausgeschlafen und leistungsfähig ist.

Wann braucht ein Kind ein Handy?

Da kenne ich keine einfache Antwort. Für die Kinder ist das Handy ein Prestigeobjekt, für die Eltern eine finanzielle Belastung. Heute brauchen vor allem die Mädchen das Handy, um die sozialen Kontakte zu unterhalten. Es geht um Kommunikation. Früher ging man nach der Schule an der Haustür der Freundin klingeln, heute schreibt man eine SMS.

Wann soll ein Kind Englisch lernen?

Stundenweise Frühenglisch in der Schule: Davon halte ich wenig. Kinder lernen intuitiv eine Sprache, wenn sie ihr ausreichend und mit sinnvollen Handlungen verbunden ausgesetzt sind. Frontalen Sprachunterricht halte ich für unpädagogisch.

Ab wann braucht ein Kind Zugang zum Computer?

Sobald das Interesse da ist. Der Computer gehört zum Alltag. Kinder müssen lernen, ihn als Arbeitsinstrument zu benutzen. Früher waren es Griffel und Schiefertafel, dann Bleistift und Federhalter, jetzt ist es der Computer.

Anzeige