Sie träumt, dass sie in einem Wald ist. Aber der Wald ist kein gewöhnlicher Wald. Überall laufen Männchen mit ungewöhnlich spitzen Ohren herum, und sie tragen kunterbunte Kleider. Das sind Wichtel. Auf der Lichtung tummeln sich Einhörner, Greife und Feen. Dort sitzt der Weihnachtsmann und um ihn herum die Zahnmaus, der Samichlaus , der Osterhase und die vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Sie plaudern vergnügt miteinander. Und das Tollste ist, dass Anita einen fliegenden Rollstuhl hat. Denn Anita ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie kann nicht laufen und muss im Rollstuhl sitzen.

Anita fliegt also herum. Sie kommt zu einem wunderschön glitzernden See. Das Licht der untergehenden Sonne macht, dass der See in allen Farben schillert, glänzt und funkelt. Unten am Ufer tanzen fröhliche Zwerge im Licht bunter Laternen. Wie gerne würde Anita mittanzen! Doch das geht leider nicht. Anita fliegt traurig weiter. Vorbei an Riesengebirgen, Wüsten, Flüssen und Urwäldern.

Als sie sich einigermassen eingekriegt hat, hält sie erstaunt an. Unter ihr, am Boden, steht ein Einhorn. Aber es hat zwei Hörner und ist schwarz! Die anderen Einhörner sind weiss und haben nur ein Horn. Anita lässt den Rollstuhl sanft auf den Boden sinken. Da fängt das Tier an zu sprechen: «Bitte erlöse mich! Ich bin von einem bösen Zauberer verzaubert worden. Eigentlich bin ich eine Fee! Steig auf meinen Rücken, ich trage dich zu diesem Berg dort, dann musst du dreimal mit dem Finger schnippen, und ich bin erlöst!»


Anita erfüllt die Bitte des Einhorns. Das Einhorn wird von einem grellen Licht umhüllt, und als Anita wieder sehen kann, steht ihr eine wunderschöne Fee mit langem, blondem Haar, zarten Flügeln und einem langen, wallenden Kleid gegenüber. Sie spricht: «Du hast mich erlöst. Als Dank hast du einen Wunsch frei. Was wünschst du dir?» Anita weiss sofort, was sie sich wünscht: Sie will laufen können.

Sie versucht es. Es gelingt! Hurra! Anita kann laufen! Überglücklich dankt sie der Fee.

Da reisst der Wecker Anita aus dem Schlaf. Weil sie meint, dass sie immer noch laufen kann, schwingt Anita sich aus dem Bett. Sie kann laufen! Hurra! Anita feiert ein grosses Fest. Alle, die sie kennt, sind eingeladen. Die Ärzte rätseln über Anitas plötzliche Heilung. Anita weiss auch nicht, wieso sie so plötzlich gesund geworden ist. Aber sie vermutet, dass es etwas mit ihrem Traum zu tun hat. Doch: War das wirklich nur ein Traum?

Anzeige