1. Home
  2. Umwelt
  3. Forschung & Innovation
  4. Eine Begegnung der ganz anderen Art

ErlebtEine Begegnung der ganz anderen Art

Bild: Getty Images

Neue Galaxien entdeckt man manchmal unverhofft. Dem Universum des EVA-Schaums, des He30.re-Gewebes und der Trangoworld-Matte begegnete ich an einem grauen Sonntagmorgen.

von Stefan Bachmann

Wir tranken Kaffee, und ich blätterte ein wenig im neuen Katalog eines Bergsportgeschäfts. Da überfielen sie mich:Namen und Wörter, so schön und fremd, als stammten sie aus einem Funkspruch von einem fernen Planeten.

Ein Eispickel hiess Aztar. Ein anderer Quark. Theta Ar und Ama Dablam waren galaktisch schöne Jacken. Ich las von der Venturi-Membran, vom Anasazi Lace-up (einem Kletterschuh) und vom Anarchist Avalung (einem Rucksack). Beim dritten Kaffee fiel mir ein, dass ich ja eigentlich auf der Suche nach einem neuen Ski war. Es gab den Dual Torsion Bow, den CTS Powerrail, den Doch schon verwirrte ein jewell-pet-farbener Basisschichtenpulli meine Sinne, und die fremdartigen Namen zerfielen in Buchstaben, die wild vor meinen Augen tanzten. Statt neuer Skier bestellte ich: fünf Bionic Wire Safe Set mit Black Diamond Dynex Dogbone Straightjacket sowie einen C3 Carbon UL Power Lock mit einer Vario-Flex-Wolfram-Spitze und Griff aus EVA-Schaum. Als die Post nach einigen Tagen mein Paket auslieferte, lagen darin fünf Kletterkarabiner, zwei Spazierstöcke – und eine extraterrestrisch hohe Rechnung.

Veröffentlicht am 2009 M01 28