Aromaflash

In der Aromatherapie werden ätherische Öle angewendet, um Alltagsbeschwerden zu lindern.

Beruhigende Essenzen wie Lavendel oder Rose verstärken den ausgleichenden Effekt.

Minze, Rosmarin oder Bergamotte wirken eher belebend.

Schnuppern Sie an einem aromagetränkten Tuch oder verdünnen Sie das Öl in einer Duftlampe.

Atemruhe

Bei Stress ist der Atem eher flach, das Gehirn wird nicht mit genü-gend Blut versorgt und schon lässt die Konzentration nach.

Eine Atempause macht auf der Stelle ruhiger und gelassener.

Schliessen Sie die Augen, lassen Sie die Schultern locker und atmen Sie dreimal richtig tief durch am besten machen Sie das vor einem offenen Fenster.

Fussmarsch

Durch Bewegung an der frischen Luft wird das Blut mit Sauerstoff angereichert, und das natürliche Licht aktiviert den Stoffwechsel.

Ein kurzer Spaziergang genügt. Schlendern Sie ganz gemütlich vor sich hin das wirkt ent-spannend.

Oder laufen Sie schnellen Schrittes. Das bringt den Kreislauf auf Trab.

Anzeige

Wohlfühlpause

Gewöhnen Sie sich an, mehrere kurze Pausen einzulegen. Schon fünf Minuten können Wunder wirken.

Lehnen Sie sich bequem zurück, strecken Sie die Beine aus und legen Sie sich einen kühlen Waschlappen aufs Gesicht. Damit fühlen Sie sich rasch wieder fit.

Schliessen Sie die Augen und träumen Sie sich an einen anderen Ort wo immer Sie gern sein möchten.

Minischlaf

Ein kurzer Mittagsschlaf steigert innert Minuten die Leistungsfähigkeit und hält für mehrere Stunden fit.

Mütter mit kleinen Kindern gönnen sich ihre Schlafpause am besten gemeinsam mit dem Kind. Optimal sind 15 bis 30 Minuten. Länger sollte der Minischlaf nicht dauern, sonst gerät der Körper in eine Tiefschlafphase und kommt völlig aus dem Rhythmus.