1. Home
  2. Geld
  3. Geldanlage
  4. Anlagefonds: Verlockender Deal – soll ich einsteigen?

AnlagefondsVerlockender Deal – soll ich einsteigen?

Anlegerfallen
Finger weg von Strukturvertrieben Bild: Thinkstock Kollektion

Frage: Ein Bekannter empfiehlt mir einen zehnjährigen Vermögensaufbau mit Anlagefonds: mehr als 10 Prozent Jahresrendite, eine Einstiegsgebühr von nur 5 Prozent. Was raten Sie mir?

von Marcel Weigeleaktualisiert am 2017 M08 09

Vorsicht bei solch hohen Renditeversprechen! Die können nie garantiert werden und sind immer mit hohen Risiken und Schwankungen verbunden.

Leider wurden Sie über diese Risiken nicht aufgeklärt. Die Einstiegsgebühr wird auf der sogenannten Plansumme berechnet, der Summe aller Ihrer Einlagen während der Laufzeit.

Bei monatlichen Einlagen von 300 Franken ergibt sich eine Plansumme von 36'000 Franken. Beim Abschluss ist die ganze Einstiegsgebühr von 1800 Franken zu bezahlen, Spesen für zehn Jahre im Voraus! Es ist nicht seriös, so hohe Gebühren für eine noch nicht erbrachte Leistung zu erheben. Sie bezahlen diese auch, wenn Sie schon nach einem Jahr wieder aussteigen wollen.

Ihr Bekannter arbeitet für einen Strukturvertrieb, sein Lohn sind die Provisionen für die verkauften Produkte. Er steht unter hohem Verkaufsdruck. Ich rate Ihnen dringend ab. Vergleichen Sie stattdessen die Angebote der Banken; die sind günstiger, und die Beratung ist professioneller.