Nein. Die Postfinance braucht Angaben zu Wohnsitz und Arbeitgeber, um eine Bonitätsprüfung durchführen zu können. Anhand dieser wird entschieden, ob ein Kunde oder eine Kundin eine Postcard erhält oder nicht. Weiter muss man die Postfinance ermächtigen, die zur Prüfung des Antrags sowie zur Führung des gelben Kontos erforderlichen Informationen einzuholen. Wer keinen Arbeitgeber angeben kann oder will, erhält nur eine «Postcard Conto», mit der man lediglich an Postomaten und bloss in der Schweiz Zugriff auf das Postkonto hat. Bargeldbezüge an Bankautomaten und Kontoüberzüge wie mit der normalen Postcard sind nicht möglich. Beachten Sie: Auch gegenüber anderen Kreditkartenherausgebern müssen Sie persönliche Angaben zu Ihrer Kreditfähigkeit machen. So will es das Konsumkreditgesetz.

Anzeige