Andreas Benz ist ein Daniel Düsentrieb. Einer, der gern knobelt und neue Lösungen sucht. Nicht aufgibt, bis er sie hat. Seine erste grosse Idee hat er als junger Student. Jahre später macht sie ihn bekannt. Doch dann begeht er diesen einen Fehler, für den er bis heute bezahlt.

Seine Tragödie nimmt ihren Anfang in den Achtzigerjahren, im Süden Deutschlands. Den Ulmer zieht es zu den schönen Künsten. Mit einer Big Band begibt er sich auf Wanderjahre, Klarinette und Saxofon stets im Gepäck. In ganz Europa lebt er die Liebe zu seinen Instrumenten.

Mehr für Sie