Roche

  • Patent auf menschliche Gensequenzen mit einem Bezug zu Hautkrebs. Das Patent beinhaltet alle diagnostischen und therapeutischen Verfahren sowie Gentherapien im Zusammenhang mit diesem Gen.
    Roche Diagnostics GmbH, EP 710248,
    Patent 1999 erteilt
  • Patent auf menschliche Organe, die mit einem Wachstumsfaktor behandelt sind. Das sind beispielsweise Herz, Niere und Leber.
    Genentech (Roche), EP 438526,
    Patent 1994 erteilt
  • Patent auf ein Zellmembranprotein, die dazugehörende Gensequenz und verschiedene darauf basierende Anwendungen. Die Patentschrift beinhaltet 550 Seiten voll menschlicher Gensequenzen.
    Genentech (Roche), WO 01/40466,
    Patent 2001 angemeldet

Novartis

  • Patent auf menschliche Stammzellen, aus denen sich Blutzellen bilden. Novartis beansprucht das Monopol auf sämtliche Gentherapien, die mit Hilfe der Blutstammzellen durchgeführt werden können.
    Novartis AG, EP 451611,
    Patent 1991 angemeldet
  • Patent auf ein Melanom-Gen. Novartis beansprucht damit entwickelte Medikamente, Impfungen am Menschen und Hautkrebstests.
    Novartis AG, WO 97/13855,
    Patent 1997 angemeldet
  • Patent auf ein Asthma-Gen. Der Anspruch gilt ausserdem für alle daraus entwickelten Medikamente und Behandlungsmethoden.
    Novartis AG, WO 01/55214,
    Patent 2001 angemeldet
  • Patent auf ein transgenes Tier, mit dem Alzheimer-Medikamente getestet werden können (Alzheimer-Maus).
    Medikamente, die mit Hilfe dieses Tiers gefunden werden, sind ebenfalls geschützt.
    Novartis AG, WO 98/03644,
    Patent 1998 angemeldet
  • Patent auf Schweine und Mäuse mit Menschengenen zur Herstellung von Transplantaten. Das Patent beinhaltet die gentechnische Methode zur Herstellung der transgenen Tiere, die Transplantationsmethode, die Organe und die Tiere selbst.
    Sandoz (Novartis), WO 96/06933,
    Patent 1996 angemeldet
  • Patent auf ein gentechnisch verändertes Schwein, dessen Organe sich für die Xenotransplantation auf den Menschen eignen. Biotransplant beansprucht die Herstellungsmethode, die Transplantate und die Tiere selbst.
    Biotransplant (Novartis), WO 01/53825,
    Patent 2001 angemeldet
  • Patent auf ein Zelltod-Gen. Der programmierte Zelltod spielt besonders bei der Krebsforschung eine wichtige Rolle. Das Patent monopolisiert nebst der Gensequenz auch die Suche nach Wirkstoffen, die Diagnose und die daraus entwickelten Medikamente.
    Astra Zeneca (Novartis), WO 00/77200,
    Patent 2000 angemeldet
  • Patent auf ein Fettsucht-Gen. Chiron beansprucht das Monopol auch auf Gentherapien, Methoden zur Gewichtskontrolle und Medikamente, die mit der Gensequenz gefunden werden.
    Chiron Corporation (Novartis), WO 96/35787,
    Patent 1996 angemeldet
  • Patent auf ein Bauchspeicheldrüsen-Gen. Inbegriffen sind in der Patentschrift auch die Erkennungs- und Diagnosemethoden sowie die mit diesem Gen entwickelten Medikamente.
    Chiron Corporation (Novartis), WO 00/46369,
    Patent 2000 angemeldet
  • Das Patent auf ein Brustkrebs-Gen sowie auf daraus entwickelte Krebsdiagnosetests und Medikamente.
    Chiron Corporation (Novartis), WO 01/51515,
    Patent 2001 angemeldet