1. Home
  2. Home
  3. Nachruf auf Josef Rennhard: Journalist mit einem höheren Ziel

Nachruf auf Josef RennhardJournalist mit einem höheren Ziel

Er prägte den Beobachter während über drei Jahrzehnten. Am 27. Februar 2010 ist unser ehemaliger Chefredaktor Josef Rennhard im 79. Lebensjahr gestorben.

Ex-Chefredaktor Josef Rennhard
von

Josef Rennhard kam 1963 – mit knapp 32 – zum Beobachter. Als Redaktor war er Berater und Journalist zugleich – ganz nach seinem Geschmack. «Ich wäre bestimmt nie so lange geblieben», sagte er 1996 bei seiner Pensionierung, «wenn Journalismus hier einfach nur Journalismus wäre, ohne höheres Ziel, ohne die Möglichkeit, auch mit Taten etwas für notleidende Menschen zu tun.»

Und wie er es tat. In Tausenden Fällen kämpfte er für die Rechte Ratsuchender. Unzählige Artikel, Hunderte Vorträge und Radiosendungen sensibilisierten die Öffentlichkeit. Sein Engagement trug in den achtziger Jahren wesentlich zum Erfolg der Beobachter-Initiative gegen die Missbräuche der Fortpflanzungs- und Gentechnologie bei.

Als Chefredaktor wurde «Sepp» zur Vaterfigur des Teams. Sein Gerechtigkeitssinn und sein ausgleichendes Wesen, seine Fähigkeit, sich in die Situation anderer zu denken, prägten das Arbeitsklima. Und mit seiner Maxime «Der Beobachter muss anders sein als die andern» war er uns ein Vorbild. Wir werden Josef Rennhard in dankbarer Erinnerung behalten.

Veröffentlicht am 02. März 2010