Miss Chiquita hat Gesellschaft bekommen: Seit Anfang Jahr klebt auf jeder Chiquita-Banane der Frosch der Rainforest Alliance. Das Label der internationalen Naturschutzorganisation soll bezeugen, dass der Konzern fair und umweltverträglich produziert. «Dieser Kleber wird als Fairtrade-Label verstanden, das ist falsch», sagt Stephan Indermühle von der Erklärung von Bern. Die Rainforest Alliance habe ihren Fokus auf der Umwelt und sei keine Alternative zu Max Havelaar.

Während Coop nebst einer Eigenmarke zu 85 Prozent Havelaar-Bananen verkauft, setzt die Migros auf beide Labels. «Mit Max Havelaar deckt die Migros die Unterstützung von Kleinproduzenten ab, mit Chiquita die grossen Volumen», sagt Sprecherin Monika Weibel. Die neuen Vorschriften von Chiquita seien weitaus strenger als die gesetzlichen Regelungen in den Produktionsländern. Für Indermühle ist das zu wenig: «Das Label auf den Chiquita-Bananen verwässert den Fairtrade-Gedanken.»

Quelle: Chiquita