Computer sollen uns das Leben erleichtern. Wer aber Tag für Tag in Häschenhaltung auf einem wackeligen Bürostuhl sitzt und stundenlang in einen flackernden Bildschirm starrt, zweifelt daran: Die Augen brennen. Kopf, Nacken, Schultern und Rücken beginnen zu schmerzen, die Konzentration schwindet, Müdigkeit und Fehler nehmen zu.

Diese Nebenwirkungen der modernen Bildschirmarbeiten sind nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Befragungen von Angestellten, die regelmässig vor dem Monitor sitzen, zeigen ein düsteres Bild: Zwei Drittel der Betroffenen spüren regelmässig Schmerzen am Bewegungs- und Stützapparat, über die Hälfte leiden chronisch unter Kopfschmerzen und rund 40 Prozent an teils unheilbaren Augenbeschwerden.

Aber: Gegen diese «Computerkrankheiten» gibts wirkungsvolle Mittel; mit den passenden Werkzeugen und dem richtigen Verhalten kann man die Beschwerden zum Verschwinden bringen oder immerhin vermindern.

Die richtigen Werkzeug sind eine gute, stabile Sitzgelegenheit egal, ob Bürostuhl, Hocker oder Ball , die ein aufrechtes Sitzen unterstützt, und ein Tisch, der in der Höhe verstellbar ist. Dazu kommen eine bequeme, ergonomische Tastatur sowie ein qualitativ hochwertiger, strahlungsarmer Monitor mit ausgewogenem Kontrast und hoher Bildwiederholungsrate. Besonders geeignet sind Flachbildschirme.

Anzeige

Das richtige Verhalten meint den Einsatz dieser Werkzeuge. Also die richtige Einstellung des Sitzes und des Tisches, die korrekte Haltung vor dem Bildschirm und die optimale Position des Monitors im Raum.

Diese einfachen Massnahmen und Regeln verbessern die Verträglichkeit der Bildschirmarbeit und deshalb sind sie nicht nur Empfehlungen, sondern Gesetz: Das Arbeitsgesetz verpflichtet die Arbeitgeber, den Angestellten ergonomische Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen. Bildschirmarbeitende haben also ein Anrecht auf einen guten Stuhl und einen augenfreundlichen Bildschirm. Und sie sind sogar verpflichtet, den Chef auf ungesunde Arbeitsinstrumente hinzuweisen.

Dieses Bild kann nicht angezeigt werden.
Anzeige