Mit der neuen Sendung macht der Beobachter den Schritt an den Bildschirm und öffnet so dem Publikum einen weiteren Zugang zu seinen Beratungsleistungen. Beobachter TV wird ­jede Woche kompetente Beratung in verschiedensten Bereichen des Lebens bieten.

Mitten aus dem Leben

Kon­zipiert ist die rund halbstündige Sendung als sogenanntes Life-Coaching-Format: Dazu werden Themen mitten aus dem Leben gegriffen; Menschen aus der Schweiz schildern eins zu eins ihre Situation, ihre Pläne, Probleme und Projekte. Experten des Beobachter-Beratungsteams begleiten und unterstützten sie dabei, die gros­sen und kleinen Herausforderungen ihres Lebens zu bewältigen. Die Sendung soll auf SF1 und SF2 ausgestrahlt werden, begleitet von nützlichen Zusatzleistungen auf der Website des Beobachters.

Das Konzept der Sendung haben Beobachter und SRF gemeinsam erarbeitet. Redaktionell geleitet wird das Team von der Beobachter-Chef­redaktion. Für die Produktion ist Faro TV verantwortlich. «Indem wir die starken und glaubwürdigen Medienmarken Beobachter und SRF kombinieren, schaffen wir eine perfekte Ausgangslage, um die Kernkompetenzen des Beobachters in die digitale Welt von TV und Online zu übertragen», ist Beobachter-Geschäftsführer Roland Wahrenberger überzeugt.

Breites Themenspektrum

Bei SRF freut man sich, mit Beobachter TV ein Format ins Leben zu rufen, «das dem Pu­blikum kompetente und zeit­gemässe Lebenshilfe bieten wird», sagt Hansruedi Schoch, Abteilungsleiter Programme SRF. Das neue Format soll auch ein jüngeres Publikum ansprechen und lässt ein breites Themenspektrum zu.

Anzeige

An den Start geht Beobachter TV mit dem Thema «Start­up». Nach dem Motto «Hilfe zur Selbsthilfe» beraten die Experten des Beobachter-Beraterteams in der ersten Staffel Menschen, die sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbständig machen wollen.

Mehr zum Format finden Sie auf www.beobachtertv.ch