Bergwanderung auf Aelggi OW

Auf der Alp Aelggi in Sachseln OW liegt der geografische Mittelpunkt der Schweiz. Die Alp ist mit dem öV wenig erschlossen. Von Sachseln oder Sarnen OW führen zwar Taxis zum Restaurant auf 1650 Metern (Taxi Ernst, Telefon 041/660 13 13), doch die Fahrt kostet einfach 100 Franken. Eher zu empfehlen ist der Aufstieg zu Fuss. Die Alp ist nur von Mitte Mai bis zirka Oktober offen.

Anreise:

Bern ab 7.43, Luzern an 9.03, Luzern ab 9.35, Sarnen an 9.58, Bus ab Sarnen 10.06, Stöckalp an 10.39 Uhr. Wanderung von Stöckalp auf Aelggi (drei Stunden).



Verpflegung:

Berggasthaus Aelggi, Telefon 041/675 13 62.



Sehenswürdigkeiten:

Berglandschaft, Seefeldsee, im Juli Alpbetrieb.



Rückreise:

Wanderung nach Giswil (drei Stunden), Giswil SBB ab 20.02, Luzern an 20.48, Luzern ab 20.57, Bern an 22.17 Uhr.



Kosten:

öV mit Halbtax Fr. 37.50, ohne Halbtax 75 Franken. Tagesmenü Fr. 16.50. Total 54 Franken mit, Fr. 91.50 ohne Halbtax.

Kultur und Seeplausch in Estavayer-le-Lac FR

Estavayer-le-Lac ist ein mittelalterliches Städtchen am Neuenburgersee. Bei gutem Wetter lohnen sich eine Schiffsfahrt sowie ein Aufenthalt im städtischen Freibad.

Anzeige
Anreise:

(per Bahn) Bern ab 8.22, Freiburg an 8.43, Freiburg ab 9.00, Estavayer-le-Lac an 9.38 Uhr.



Verpflegung:

Mittagsmenü im städtischen Freibad, Telefon 026/663 16 93.



Sehenswürdigkeiten:

Fröschemuseum mit über 100 ausgestopften Tieren, Pfahlbautenfunden, historischen Alltagsgegenständen, Telefon 026/663 24 48. Pedalovermietung im Freibad.



Rückreise:

(per Schiff) Estavayer-le-Lac ab 18.25, Neuenburg an 19.58, Neuenburg ab 20.51, Bern an 21.22 Uhr.



Kosten:

öV mit Halbtax Fr. 25.80, ohne Halbtax Fr. 51.60. Eintritt Museum vier Franken, Eintritt Badeanstalt gratis, Mittagsmenü Fr. 15.50, Pedalo 20 Franken/Stunde. Total Fr. 65.30 mit, Fr. 91.10 ohne Halbtax.

Museen und Wanderung in Schötz LU

Schötz ist ein Dorf mit 3000 Einwohnern im Luzerner Hinterland. Es bietet zwei spezielle Museen, die für Individualreisende aber nur an bestimmten Sonntagen geöffnet sind, sowie erholsame Wanderwege im Gebiet Wauwilermoos. Sehenswert ist auch das historische Städtchen Willisau LU.

Anzeige
Anreise:

Bern ab 8.23, Langenthal an 8.56, Langenthal ab 9.05, Willisau an 9.44, Bus ab Willisau 10.23, Schötz an 10.38 Uhr.



Verpflegung:

Restaurant St. Mauritz, Telefon 041/980 44 22.



Sehenswürdigkeiten:

Museum Ronmühle: 7000 antike Objekte bilden das «Asyl für gestrandetes Kulturgut», geöffnet jeden ersten Sonntag im Monat, 14 bis 17 Uhr, oder auf Anfrage, Telefon 041/980 29 64.

Wiggertaler Museum: Bodenfunde von Altsteinzeit bis Frühmittelalter, geöffnet jeden zweiten Sonntag im Monat oder auf Anfrage, Telefon 041/970 28 54. Planetenwanderweg nach Willisau: Naturlehrpfad entlang der Wiggere.



Rückreise:

Wanderung nach Willisau eineinhalb Stunden. Willisau ab 20.11, Huttwil an 20.28, Huttwil ab 21.00, Langenthal an 21.20, Langenthal ab 21.35, Bern an 22.08 Uhr.



Kosten:

öV mit Halbtax Fr. 30.10, ohne Halbtax Fr. 60.20. Eintritt Museen gratis (Kollekte). Mittagsmenü Fr. 13.50. Total Fr. 43.60 mit, Fr. 73.70 ohne Halbtax.

Anzeige

Französisches Grenzdorf Goumois JU

Wer für einen Tag etwas Auslandluft schnuppern will, kommt in Goumois auf seine Kosten. Das Dörfchen liegt je zur Hälfte auf schweizerischem und französischem Boden. Die 120 Einwohner der Schweiz sind über die Zollbrücke eng mit den 180 Nachbarn in Frankreich verbunden. Zu empfehlen sind die Spazierwege entlang des Wildbachs Doubs. Achtung:

Nur für Frühaufsteher geeignet!

Anreise:

Bern ab 6.56, Biel an 7.22, Biel ab 7.43, Tavannes an 8.07, Tavannes ab 8.09, Tramelan an 8.18, Bus ab Tramelan 8.20, Goumois an 9.10 Uhr.



Verpflegung:

Auf Schweizer Seite im Hotel du Doubs beim Grenzposten, Telefon 032/951 13 23. Auf französischer Seite im Hotel du Pont beim französischen Zoll, Telefon 0033 381 44 22 66, oder für Feinschmecker im Hotel Taillard bei der Kirche, Telefon 0033 381 44 20 75.

Anzeige



Sehenswürdigkeiten:

Fahrt per Zug und Bus durch die Juralandschaft, Grenzdorf mit französischem Charme (Identitätskarte mitnehmen), Sportfischerei, Spazierwege entlang des Doubs, etwa bis Ausflugsrestaurant de la Goule in Le Noirmont, Telefon 032/953 11 18, je eine Stunde hin und zurück.



Rückreise:

Bus ab Goumois 17.00 (letzte Fahrt), Tramelan an 17.35, Tramelan ab 17.38, Tavannes an 17.49, Tavannes ab 17.53, Biel an 18.17, Biel ab 18.23, Bern an 18.48 Uhr.



Kosten:

öV mit Halbtax Fr. 30.50, öV ohne Halbtax 61 Franken. Tagesteller im Hotel du Doubs (Schweiz) Fr. 13.50, Tagesmenü im Hotel du Pont (Frankreich) FF 65 (zirka 16 Franken). Menüs im Hotel Taillard (Frankreich) zwischen FF 130 und 350 (zirka 33 bis 88 Franken). Total rund 45 Franken mit, 75 Franken ohne Halbtax.

RailAway-Velotour im Kandertal BE

Anzeige

Ein Beispiel aus dem Prospekt «Abenteuer» von RailAway:

Velotour von Kandersteg nach Spiez. Ermässigt werden Bahnfahrt, Miete und Transport der Velos. Die Route führt am Wildbach Kander entlang über etwa 30 Kilometer nach Spiez. Fahrzeit zirka drei Stunden.

Anreise:

Bern ab 8.22, Kandersteg an 9.24 Uhr.



Verpflegung:

Restaurant Blausee, Telefon 033/672 33 33.



Sehenswürdigkeiten:

Kandertal, Blausee, Thunersee.



Rückreise:

Spiez ab 21.02, Bern an 21.34 Uhr.



Kosten:

Das RailAway-Angebot kostet ab Bern inklusive Velomiete Fr. 42.60 mit Halbtax, 70 Franken ohne Halbtax. Die Verpflegung am touristisch stark frequentierten Blausee ist nicht ganz billig:

Eine frische Bioforelle aus dem See kostet mindestens 30 Franken. Total Fr. 72.60 mit, 100 Franken ohne Halbtax.